Alle Kategorien
Suche

Schlechte Abinote - so bekommen Sie einen Studienplatz

Eine schlechte Abinote sollte Sie nicht entmutigen, denn auch mit dieser können Sie einen Studienplatz bekommen. Selbst ein Medizinstudium kann möglich sein.

Studium trotz schlechter Abinoten ist möglich.
Studium trotz schlechter Abinoten ist möglich. © Dieter_Schütz / Pixelio

Studium trotz schlechter Abiturnote

Wenn Sie das Abitur geschafft haben, die Abinote aber sehr schlecht ist, bleiben Ihnen noch viele Möglichkeiten:

  • Es gibt eine Reihe von Fächern, die Sie studieren können, ohne dass es Mindestanforderungen an die Abinote gibt. Schauen Sie einfach mal in die Studienplatzbörse, vielleicht ist ein passendes Studium für Sie ohne Probleme möglich.
  • Je schlechter die Abinote ist, umso mehr Abstriche müssen Sie machen. Meistens ist weder das Wunschstudium noch der Studienort möglich, an dem Sie am liebsten studieren möchten. Aber an wenig beliebten Universitätsstandorten besteht meist trotzdem Möglichkeiten.
  • Der Quereinstieg in das Wunschstudium ist bei Bachelorstudiengängen nur in Ausnahmefällen möglich. Wenn Sie also vorhaben, ein anderes Studium als das Wunschstudium zu beginnen und dann im gewünschten Fach Prüfungen abzulegen, sollten Sie sich unbedingt vorher erkundigen, ob dies möglich ist. Ein sinnvoller Wechsel ist nur angesagt, wenn Sie in dem Fach, das Sie später studieren wollen, auch vorher schon Prüfungen ablegen können.
  • Ihnen bleibt natürlich auch die Möglichkeit zu warten bzw. spezielle Bonuspunkte zu sammeln, die rechnerisch die Abinote aufbessern. Das ist bei den Hochschulen und den Studiengängen sehr unterschiedlich. Oft werden bis zu 60 % der Studienplätze von Hochschulen nach eigenen Auswahlverfahren vergeben, bei Fachhochschulen bringen auch Berufsausbildungen Bonuspunkte. Sie müssen sich einfach mal an verschiedenen Unis erkundigen, wie Ihre Chancen auf einen Platz aussehen, obwohl Sie eine schlechte Abinote haben.

Miese Abinote und trotzdem das Wunschstudium antreten

  • Die Beschränkungen gelten oft nur für die ersten Semester, haben Sie diese mit Abschlüsse hinter sich, können Sie in der Regel ins Studium einsteigen. Da auch vergleichbare ausländische Abschlüsse anerkannt werden, können Sie im Ausland das Studium beginnen und später nach Deutschland wechseln. So können Sie zum Beispiel Ihr Medizinstudium an einer deutschsprachigen Universität in Ungarn beginnen, sofern Sie zwar ein schlechtes Abitur haben, aber gute naturwissenschaftliche Leistungen nachweisen können.
  • Ein Studium mit schlechtem Abitur ist auch für Zeitsoldaten bei der Bundeswehr möglich, sofern Sie sich für eine ausreichende Zeit verpflichten und nach dem Studium einige Jahre Ihre Leistungen der Bundeswehr zur Verfügung stellen.

Schlechte Abinoten sind sicher nicht der beste Start ins Studium, sie sind aber kein Grund davon auszugehen, dass ein Studium ausgeschlossen ist.

Teilen: