Alle Kategorien
Suche

Schlaufenschal stricken - Anleitung

Schlaufenschal stricken - Anleitung1:38
Video von Liane Spindler1:38

Schlaufenschals haben einen großen Vorteil gegenüber gewöhnlichen Schals - man muss sich keine Gedanken über eine Wickel- oder Knottechnik machen. Einfach die Schlaufen um den Hals legen - und fertig. Diese Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie sich im Handumdrehen Ihren eigenen Schlaufenschal stricken können.

Was Sie benötigen:

  • Wolle in einer Farbe und Stärke Ihrer Wahl
  • Nadeln in passender Stärke
  • Schere
  • Nadel zum Vernähen

Wenn Sie bereits über die Grundtechniken des Strickens verfügen, wird dieses Strickprojekt für Sie ein Kinderspiel. Ein sogenannter Loop- oder Schlaufenschal zeichnet sich dadurch aus, dass er an den Enden zusammengenäht wird und somit aus einer großen "Schlaufe" besteht, die man in mehreren Schlingen um den Hals legen kann.

Der Schlaufenschal - das brauchen Sie dafür

  • Zum Stricken benötigen Sie zuallererst einmal geeignete Wolle. Achten Sie bei der Wahl der Wolle auf einen hohen Anteil an Merinowolle. Diese eignet sich besonders gut für Accessoires und Kleidung, die direkt mit der Haut in Kontakt kommen, und ist angenehm zu tragen. Je dicker Ihre Wolle ist, desto größer werden die Maschen und desto schneller ist der Schal gestrickt.
  • Natürlich dürfen beim Stricken des Schlaufenschals auch die richtigen Nadeln nicht fehlen. Diese sollten der Wollstärke entsprechen und lang genug sein.
  • Am Schluss brauchen Sie eine Schere und eine stumpfe Nadel zum Vernähen der Enden. Bei besonders dicker Wolle können Sie statt der Nadel auch eine Sicherheitsnadel verwenden, an die Sie das Ende des Fadens knoten.

So stricken Sie sich Ihren Loopschal

  1. Schlagen Sie zunächst die Maschen an. Je mehr Maschen Sie anschlagen, desto breiter wird Ihr Schal. Eine Schalbreite von 30 bis 40 cm eignet sich für Schlaufenschals besonders gut.
  2. Stricken Sie nun den Schal glatt rechts oder in Ihrem Lieblingsmuster, bis er die gewünschte Länge hat. Um die richtige Länge zu ermitteln, sollten Sie den Schal immer mal wieder "anprobieren" und die Enden dabei zusammenhalten. Überlegen Sie sich am besten im Voraus, ob Sie den Schlaufenschal in 2 oder 3 Schlingen um den Hals tragen wollen. Bei besonders dicker Wolle sollten Sie maximal 2 Schlingen planen.
  3. Ketten Sie dann die Maschen ab.
  4. Nun nähen Sie die Enden des Schals zusammen und vernähen die Fäden.

Viel Spaß mit Ihrem selbst gestrickten Schlaufenschal!

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos