Alle Kategorien
Suche

Schlauchboot flicken - so reparieren Sie Ihr Boot selbst

Schlauchboot flicken - so reparieren Sie Ihr Boot selbst1:55
Video von Lars Schmidt1:55

Normalerweise befindet sich im Schlauchboot ein Reparaturset mit Gummi- oder PVC Flicken und dem passenden Kleber. Die Betonung liegt auf normalerweise, denn die Erfahrung hat gezeigt, dass Sie gerade im Falle eines Loches in der Bootshülle nichts zur Hand haben, womit Sie ihr Schlauchboot flicken können.

Was Sie benötigen:

  • Schlauchboot
  • Luftpumpe
  • Fahrradschlauch, Teichfolie oder Spezialflicken
  • Gummikleber
  • Hammer
  • Sandpapier oder Feile
  • Schere

Das Schlauchboot verliert Luft - das können Sie tun

Sie pumpen Ihr Schlauchboot auf und wollen es gleich zu Wasser lassen. Ein Zischen am Bootskörper signalisiert Ihnen: Machen sie es nicht.

  • Die Ursache des Luftverlustes finden Sie meistens schnell, haben aber nichts, was sich zur Reparatur eines Schlauchbootes eignet.
  • Beachten Sie, das PVC-Flicken und Kleber  nicht auf einem Gummiboot halten und die meisten Kleber auch völlig ungeeignet.
  • Teichfolie oder ein alter Fahrradschlauch und Kleber aus dem Fahrradflickzeug eignen sich bestens für die Reparatur. Wenn Sie so etwas nicht in Ihrer Garage finden, hilft der nächste Baumarkt sicher weiter.

So flicken Sie Ihr Gummiboot selbst

Sie haben sich entschlossen, das lokalisierte Loch in Ihrem Schlauchboot mit dem alten Fahrradschlauch und dem gefundenen Spezial-Gummikleber zu flicken? So gehen sie vor:

  1. Reinigen sie die beschädigte Bootshülle um das Loch.
  2. Nehmen sie den Fahrradschlauch und eine Schere und schneiden sie aus dem Schlauch einen Flicken, der bedeutend größer als das Loch ist.
  3. Rauen Sie das Schlauchboot an der Reparaturstelle mit Schmirgelpapier auf. Haben sie keines zur Hand, eine Nagelfeile tut es auch.
  4. Das Gleiche machen sie auch mit dem ausgeschnittenen Schlauchflicken.
  5. Dann tragen Sie etwas Kleber auf die aufgerauten Teilen auf und lassen sie antrocknen.
  6. Ist der Kleber handtrocken, drücken Sie beide Teile fest zusammen. Legen Sie die geklebte Stelle auf eine feste Unterlage und schlagen mehrfach fest mit einem Hammer auf die Stelle.
  7. Lassen Sie den Kleber trocknen. Die Abbindezeit finden sie auf der Gebrauchsanweisung, meist auf der Rückseite der Tube oder Dose.
  8. Wenn das Boot aus PVC ist, verwenden sie niemals Gummikleber oder Gummiflicken. Sie können den Schaden nur noch vergrößern. Hier hilft nur der Fachmann oder spezielle Flickzeug für PVC.

Wenn der Kleber restlos getrocknet ist, steht einer Bootstour nichts mehr im Wege. Damit sie nicht mehr von einem Loch im Schlauchboot überrascht werden, legen Sie sich ein Profi-Reparatur-Set mit den passenden Flicken zu.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos