Alle Kategorien
Suche

Schlangenhautkiefer - Wissenswertes zur Kultivierung des Nadelgehölzes

Die Schlangenhautkiefer stellt ein robustes, wie ebenso attraktives Nadelgehölz dar, das vor allem durch seine Wuchsform sich sehr als Solitärpflanze eignet. Dabei sollten die wesentlichen Pflanzenbedürfnisse berücksichtigt werden, damit das Gehölz sich kräftig entwickeln kann.

Nadelgehölz bleibt auch im Winter grün.
Nadelgehölz bleibt auch im Winter grün.

Was Sie benötigen:

  • Kübel
  • Gartenerde
  • Kalk
  • Sand
  • Kies
  • Pflanzgefäß mit Drainage

Schlangenhautkiefer - Pflanzenbedürfnisse und der passende Standort

Die Schlangenhautkiefer ist ein relativ langsam wachsendes Gehölz, das resistent gegen oft auch widrige Bedingungen ist.

  • Bei dieser Kiefer, die auch unter dem Namen Bosnische Kiefer oder Panzerkiefer erhältlich ist,  handelt es sich um ein Nadelgehölz, dessen Wuchs relativ langsam verläuft. Dieses kann bei der Kultivierung von Vorteil sein, denn so sparen Sie bei dem überschaubaren Wuchsverhalten das Einkürzen oder Fällen zu groß geratener Garten- oder Vorgartenpflanzen.
  • In 10 Jahren nach der Kultivierung erreicht der Baum eine Höhe von knapp 10 Metern, insgesamt kann eine Wuchshöhe von 30 Metern erreicht werden. Durch die kompakte Wuchsform eignet sich die Kiefer für Innenhöfe, aber auch ein Dachgarten kann mit dem Gehölz attraktiv ergänzt werden.
  • Vor allem bei anderweitiger Bepflanzung mit Sträuchern, Gräsern, Blumen und Laubbäumen stellt die Kiefer ein Gewächs dar, das durch seine Anspruchslosigkeit auch sehr gut mit anderen Pflanzen harmoniert.
  • Allerdings sollten Sie das Gewächs nicht unter sehr ausladenden Laubbäumen anpflanzen, denn ein sonniger Standort erlaubt ein etwas rascheres Wachstum als im Schatten anderer Pflanzen, um mit diesen in Konkurrenz zu treten.
  • Der Name der Schlangenhautkiefer ist darauf zurückzuführen, dass die Borke dem Muster einer Schlangenhaut ähnelt, die im Alter rissig wird. Die Gewächse können bis zu 1000 Jahre alt werden und wachsen vor allem in Süditalien und in Balkangebirgen, wo sie auf felsigem Untergrund ebenso gut gedeiht.
  • Sie sollten vor allem darauf achten, dass bei der Kultivierung im Kübel die Panzerkiefer nicht dauernder Nässe ausgesetzt ist, daher ist eine Drainage unumgänglich. Die Kultivierung ist ganzjährig möglich, da das Gehölz absolut frostresistent ist. Der Einfachheit halber sollten Sie das Einpflanzen im Garten auf die frostfreie Zeit verlegen, damit der Boden besser zu bearbeiten und ein Pflanzloch auszuheben ist.

Die optimale Versorgung des Nadelbaums - Außenbereich und Kübel

Bei der Kultivierung der Bosnischen Kiefer im Kübel und im Außenbereich sollten Sie berücksichtigen, dass das Wachstum optimal erfolgt, sofern der Boden neutral bis leicht kalkhaltig ist. Der Kultivierung im Kübel erlaubt den leichten und mobilen Wechsel des Standortes, sodass das Gehölz nicht ausgepflanzt zu werden braucht.

  1. Sie sollten den Kübel mit Drainage zum Ablaufen überschüssigen Gieß- oder Regenwassers mit einer zusätzlichen Schicht Kies im Bodenbereich auffüllen, sodass das Wurzelwerk nicht permanent in direktem Kontakt mit Stauwasser ist.
  2. Füllen Sie dann herkömmliche Gartenerde in den Kübel, wobei Sie immer wieder etwas Kalk dem Erdsubstrat zufügen, denn unter alkalischen Bodenbedingungen erfolgt das Wachstum besser.
  3. Stellen Sie die Kiefer in den Kübel und füllen Sie die restliche Erde auf, sodass der Baum Halt erhält.
  4. Schließlich gießen Sie die Pflanze an, sodass die Wurzeln schnell in die Erde wachsen.
  5. Sie können das Gehölz im Winter bedenkenlos im Außenbereich belassen, dieses benötigt keine weiteren Maßnahmen als Winterschutz und bietet im Winter auch dank der immergrünen Eigenschaften einen tollen Blickfang in Eingangsbereichen.

Lassen Sie sich im Gartenfachhandel und Baumschulen beraten, sodass Sie eine schöne und pflegeleichte Bepflanzung im Gartenbereich anlegen können.

Teilen: