Alle Kategorien
Suche

Schlagzeug aufbauen - so machen Sie's richtig

Sie haben sich ein Schlagzeug angeschafft, wissen aber noch nicht richtig, wie Sie dieses aufbauen können? Mit den richtigen Handgriffen ist das Schlagzeug sicher zusammengesetzt.

Ihr eigenes Schlagzeug ist im Handumdrehen richtig aufgebaut.
Ihr eigenes Schlagzeug ist im Handumdrehen richtig aufgebaut.

Schlagzeug aufbauen - so beginnen Sie als Anfänger

Auch wenn Sie wenig Ahnung von einem Schlagzeug und dessen Bedienung haben, können Sie das Drumset mit wenigen Handgriffen aufbauen.

  1. Sie sollten beim 'Set Up' des Schlagzeuges mit der Positionierung der Bass Drum beginnen. Die Bass Drum ist das Herzstück jedes Drumsets. Alle weiteren Teile werden um dieses herum positioniert.
  2. Bei dem Aufbau des Bass Drums sollten Sie besonders darauf achten, dass zwischen dem Fußboden und dem Spannreifen ein Abstand von etwa zwei Zentimeter entsteht. Die Bass Drum muss deswegen angewinkelt mit den justierbaren Füßen aufgestellt werden. So entsteht ein besserer Klang und der Pedalweg der Fußmaschine wird für Sie kürzer.
  3. Fahren Sie mit dem Aufbau der Snare Drum fort, die möglichst nicht zu hoch, aber auch nicht zu tief vor Ihnen stehen sollte, sodass Sie in einer entspannten Sitzhaltung in der Lage sind, die Snare Drum zu spielen, ohne sich dabei beugen zu müssen.
  4. Auch die Höhe des HiHat-Beckens, das Sie anschließend aufbauen sollten, sollte perfekt zu Ihrer Körpergröße und Sitzhaltung passen. Stellen Sie das HiHat-Becken so auf, dass Sie problemlos mit der Stockspitze oder dem Stockschaft, anspielen können.
  5. Das Schlagzeug ist nun fast vollständig. Nun sollten Sie die drei Toms aufstellen. Auch hier gilt, dass die Toms nicht zu weit von Ihnen entfernt stehen sollten. Zudem sollte der Abstand zwischen den Toms nicht zu groß sein, sodass Sie ohne Probleme zwischen diesen hin und her wechseln können. Beachten Sie, dass die Neigung dieser so eingestellt ist, dass Sie nicht versehentlich auf den Spannreifen schlagen. Besonderen Wert sollten Sie auf die Positionierung des Stand-Toms legen. Mit einer leichten Körperdrehung sollten Sie dieses erreichen können.
  6. Das Becken am Stativ ist fast der letzte Teil des Schlagzeugs. Lassen Sie dem Becken eine große Bewegungsfreiheit, damit dieses gut ausschwingen kann.
  7. Vergessen Sie zuletzt nicht, die Fußmaschine an der Drum Bass richtig einzustellen. Je höher Ihre eingestellte Federspannung ist, desto schwieriger wird es, die Fußmaschine durchzudrücken. Weiterhin spielt auch Ihre Sitzhöhe beim Bedienen der Fußmaschine eine Rolle.

Darauf sollten Sie beim Aufbau Ihres Schlagzeugs außerdem achten

  • Sollten Sie das Drumset auf einem glatten Boden aufbauen, empfiehlt es sich, einen Teppich unter das Schlagzeug zu legen. So verrutschen die einzelnen Teile nicht und es entstehen keine Kratzer auf dem Boden.
  • Außerdem ist es nützlich, die Positionierung auf dem Teppich mit Klebeband zu markieren. Dadurch wissen Sie nach einem Abbau des Drumsets, wo einzelne Trommeln gestanden haben.
  • Achten Sie darauf, dass alle Schrauben beim Aufbau nicht zu fest zugezogen werden. Durch die starke Belastung des Schlagens können Einzelteile so Schaden nehmen.
Teilen: