Alle Kategorien
Suche

Schlagzeug als Kasten - wissenswerte Informationen zum Cajon

Der Cajon ist ein Instrument, das aus der Not geboren wurde. Heute findet der "Kasten" immer mehr Anhänger. Mit seinen verschiedenen Klangmöglichkeiten kann ein versierter Musiker den Eindruck erwecken, ein ganzes Schlagzeug zu spielen.

Die ersten Cajones waren einfache Transportkisten.
Die ersten Cajones waren einfache Transportkisten.

Kasten statt Schlagzeug - der Cajon

Der Cajon wurde in Peru zur Kolonialzeit geboren, als den Sklaven afrikanischer Herkunft die Trommeln weggenommen wurden. 

  • Damit die Musik und der Rhythmus ihren wichtigen Platz in der Kultur behalten konnte, griff man auf Kisten zurück, in denen Früchte oder andere Nahrungsmittel transportiert worden waren. 
  • Im Laufe der Zeit wurde aus der einfachen Holzkiste ein vielseitiges Instrument. Trotzdem ist der Cajon im Grunde immer noch ein Kasten, der mittlerweile allerdings ein interessantes Innenleben haben kann. 
  • Um den weichen, tiefen Klang des Instruments zu bereichern, enthalten Cajones heute meist einen zweiten, schnarrenden Hauptton, ähnlich der Snaredrum, wie sie auch im Schlagzeug vorkommt. 
  • Dieser Ton wird durch innerhalb des Kastens an der vorderen Schlagfläche angebrachte Elemente wie Gitarrensaiten, Platten oder spiralförmigen Drähte erzeugt. 

So wird die Kistentrommel eingesetzt  

Der Cajon ist nicht nur durch seine Größe ein sehr praktisches Instrument, denn der Musiker sitzt normalerweise oben auf dem Kasten, sodass er nicht einmal eine Sitzgelegenheit zum Spielen braucht. 

  • Durch das Schlagen auf verschiedene Teile der Kistentrommel entstehen ganz unterschiedliche Klänge. Beim Bespielen der Seiten etwa wird ein Klang ähnlich dem von Congas erzeugt. 
  • Besonders schön finden viele Menschen den vollen, tiefen Basston. Daher wird der Cajon heute nicht selten eingesetzt, um die Bassdrum eines Schlagzeuges zu ersetzen. 
  • Unverstärkt klingt das Instrument trotz seiner Klangvielfalt sehr leise. Deshalb wird es besonders häufig bei Akustikkonzerten eingesetzt. 
  • Ein verstärkter Cajon wird andererseits sogar bei großen Konzerten gespielt, wo er die Zuschauer in Erstaunen versetzt, die meinen, ein Schlagzeug zu hören und nur eine Holzkiste sehen. 
Teilen: