Alle Kategorien
Suche

Schlafzimmerwände gestalten - so geht's

Sie denken darüber nach, Ihre Schlafzimmerwände neu zu gestalten und suchen Inspirationen für passende Farben und Formen?

Welche Farben mögen Sie?
Welche Farben mögen Sie?
  • Mit einigen grundsätzlichen Entscheidungen grenzen Sie die Gestaltungsmöglichkeiten für Ihre Schlafzimmerwände ein, bevor Sie über Details nachdenken.
  • Überlegen Sie sich, ob Sie alle Schlafzimmerwände in der gleichen Farbe streichen möchten, ob die Farben unterschiedlich sein sollen oder ob Sie sogar Motive zum Gestalten verwenden wollen.
  • Schließen Sie die Augen und denken Sie an einen Moment, in dem Sie sich sehr sicher, ruhig und entspannt gefühlt haben. Welche Farbe hat dieser Moment für Sie? Vielleicht können Sie Ihr Schlafzimmer in dieser Farbe gestalten.

Wie sollen Ihre Schlafzimmerwände aussehen?

  • Nach Feng-Shui soll ein Schlafzimmer klar strukturiert und auf das Wesentliche beschränkt sein. Das würde gegen bunt bemalte Schlafzimmerwände mit Wandtattoos und fantasievollen Motiven sprechen. Horchen Sie in sich, ob Sie eine wilde Höhle haben möchten oder einen schlichten Ort der Ruhe.
  • Außerdem schlägt Feng-Shui für die Schlafzimmerwände Farben mit geringer Sättigung vor. Pastelltöne wirken beruhigender als kräftige Farben mit starker Sättigung.
  • Mögen Sie im Schlafzimmer warme oder kalte Farben? Wer unruhig schläft, wird mit einem leichten Blau vielleicht Ruhe finden. Kommunikative Menschen fühlen sich in orangefarbenen Umgebungen häufig wohl. Ein warmes Grün kann ebenfalls sehr schön sein, hat aber vielleicht nicht genug erotisches Potenzial. Wer seine Schlafzimmerwände in einer sinnlichen Farbe gestalten möchte, findet in Lachs vielleicht einen passenden Ton, der zwar rote Elemente enthält, aber dennoch nicht durch seine Farbkraft erschlägt. 
  • Wenn Sie ein besonders kleines Schlafzimmer haben, lassen sich die Wände optisch vergrößern, indem Sie kühle Farben verwenden und an den Rändern der Wände einen hellen Rahmen ziehen. 
  • In niedrigen Räumen sollten Sie die Decke hell streichen, um etwas Weite zu schaffen. Außerdem helfen Längsstreifen. Querstreifen dagegen lassen den Raum gedrungener wirken.
  • Schließlich müssen die Farben Ihrer Schlafzimmerwände auch noch zu Ihren Möbeln passen. Überlegen Sie, welche Holz- und Metalltöne in Ihrem Schlafzimmer vorherrschen, und wählen Sie die Farben entsprechend.
Teilen: