Alle Kategorien
Suche

Schimmel - Essig und andere wirksame Hausmittel

Schimmelbefall sollte immer ernst genommen werden. Oft ist es aber ausreichend, dem Schimmel mit Essig und anderen Hausmitteln zu Leibe zu rücken, anstatt gleich zu kostenintensiveren Produkten zu greifen.

Schimmel und Essig vertragen sich nicht.
Schimmel und Essig vertragen sich nicht.

Was Sie benötigen:

  • Gummi-Handschuh
  • Mundschutz
  • Schutzbrille
  • Sprühflasche
  • Essig oder Essigessenz
  • Alkohol oder Brennspiritus
  • Ascorbin- oder Zitronensäure
  • Bürste
  • Putzlappen

Wirksame Hausmittel und Tipps gegen Schimmel

  • Schimmel kann mit Essig oder Essigessenz wirksam bekämpft werden, da diese Mittel sehr sauer sind. In dem sauren pH-Bereich hat der Schimmel keine Chance.
  • Hochprozentiger Alkohol oder Brennspiritus wirken stark austrocknend und entziehen dem Schimmel damit die lebensnotwendige Feuchtigkeit.
  • Zitronensäure oder Ascorbinsäure sind ebenfalls sauer und wirken daher ebenso wie der Essig.
  • Auch wenn es sich bei Essig und Co. um Hausmittel handelt, sind diese nicht gänzlich ungefährlich. Vermeiden Sie daher Kontakt mit Haut, Augen und Schleimhäuten und schützen Sie sich entsprechend.
  • Wenn Sie Schimmel nachhaltig entfernen wollen, müssen Sie häufig mehrere Behandlungen, im Abstand von einigen Tagen, durchführen.
  • Sie können den Pilzbefall noch so gründlich entfernen, wenn die Ursache weiterhin besteht, wird er auch immer wieder auftreten. Suchen Sie daher nach dem Grund, wie falsches Lüften, undichte Wasserleitungen oder Baumängel und beheben Sie das Problem.

Essig richtig einsetzen - Anleitung  

  1. Um den Schimmel mit Essig zu entfernen, benötigen Sie einen Essig oder Essigessenz mit einem möglichst hohen Säureanteil. Alternativ können Sie auch medizinischen Alkohol oder Zitronensäure einsetzen.
  2. Legen Sie Gummihandschuhe, Mundschutz und eine Schutzbrille an.
  3. Füllen Sie Essig, Alkohol oder eine Mischung aus Alkohol und Ascorbinsäure in eine Sprühflasche.
  4. Besprühen Sie die betroffene Stelle mit der Lösung, bis der Bereich vollständig durchtränkt ist.
  5. Lassen Sie die Lösung einziehen und für einige Minuten wirken.
  6. Entfernen Sie den sichtbaren Befall nun mit einer Bürste oder einem Lappen.
  7. Lüften Sie den betroffenen Raum, sodass die Dämpfe des eingesetzten Hausmittels verfliegen können.
  8. Wiederholen Sie die Behandlung bei Bedarf.
Teilen: