Alle Kategorien
Suche

Schildkröten als Haustier halten - darauf sollten Sie achten

Ein Haustier zu halten – das ist oft in Familien mit Kleinkindern ein Dauerbrennerthema. Doch bevor Sie diesen Schritt unternehmen, sollten Sie auf einiges achten und sich den Kauf von Schildkröten als Haustier gut überlegen.

So gut soll es Ihrer Schildkröte auch gehen.
So gut soll es Ihrer Schildkröte auch gehen.

Was Sie benötigen:

  • Terrarium
  • Freigehege
  • Wildkräuter
  • Wärmelampe

Das müssen Sie wissen über Schildkröten als Haustier

  • Sollten Sie sich zum Kauf einer Schildkröte als Haustier entschließen, informieren Sie sich vorher gut über Haltung, Platz, Kosten und „Vererbung„ dieses Haustieres. Ja, Sie haben richtig gelesen: Das außergewöhnlichste an Schildkröten ist das hohe Alter, das sie erreichen können. Locker überleben sie unter idealen Bedingungen Familienmitglieder, daher gut zu wissen, wer sich dann um das Haustier kümmert.
  • Die unkomplizierteste Schildkrötenart als Haustier ist bei uns in Europa die Landschildkröte. Sie ist tagaktiv und benötigt viel Wärme für ihren Bewegungs- und Verdauungsapparat. Diese Haustiere können die notwendige Körperwärme nicht selbst erzeugen, sind daher auf unser Umsorgen angewiesen. Zum Verdauen der Gräser und Kräuter brauchen die Schildkröten Temperaturen von über 25 %, aber bei 40 Grad Temperatur wird es für die Schildkröte lebensgefährlich, unter 8 Grad erliegt der Stoffwechsel.
  • Deshalb brauchen Landschildkröten ein Terrarium 10x so lang, wie sie selber sind, das nach Bedarf per UV-Licht  oder Wärmelampen beheizt werden kann. Außerdem benötigen Sie für die Frühlings-, Sommer- und Herbstmonate ein Freigehege, je mehr Platz Sie Ihrer Haustier-Schildkröte zukommen lassen, umso besser. Hier kann sie bei starker Sonneneinwirkung Schattenplätze suchen, bzw. sich selber in die kühle Erde buddeln.
  • Wildkräuter und spezielle Gräser dienen als Grundnahrung dieser Haustiere, die Sie übrigens nur in einem Zoofachgeschäft mit großer Schildkrötenerfahrung kaufen sollten. In den üblichen Zoogeschäften irrt noch oft der Glaube, Schildkrötenhaltung läuft so nebenher und bedarf keines Aufwands für den Halter. Aber eingefleischte Tierliebhaber dieser Reptilienart können sich genügend Wissen über Fachbücher, Internet oder Züchtervereine aneignen und dies kommt den interessanten Haustieren nur zugute.
Teilen: