Alle Kategorien
Suche

Schiffstour auf dem Rhein - Tipps für eine Tour von Düsseldorf nach Köln

Es gibt zwar die Köln-Düsseldorfer Deutsche Rheinschifffahrt AG, aber es gibt keinen Linienverkehr auf dem Rhein mit einem Schiff. Wenn Sie sich etwas einfallen lassen, können Sie trotzdem eine Schiffstour auf der Strecke unternehmen.

Der Rhein bei Düsseldorf
Der Rhein bei Düsseldorf © Wolfgang_Habel / Pixelio

Mögliche Schiffstouren von Düsseldorf nach Köln

Die Strecke Düsseldorf-Köln ist keine attraktive Route für eine Schiffstour auf dem Rhein, die üblichen Ausflugsfahrten gehen von Köln aus Richtung Mainz, die meisten starten sogar erst in Bonn oder Koblenz, weil die Strecken schöner sind. So können Sie die Tour trotzdem machen:

  • Wenn Sie kräftig sind, können Sie mit einem muskelbetriebenen Boot, also einem Tretboot, einem Ruderboot oder einem Paddelboot diese Strecke befahren. Allerdings sollten Sie dies besser nicht machen. Es ist sehr anstrengend und gefährlich, denn auf dem Rhein herrscht in dem Gebiet reger Schiffsverkehr. Sie sollten auf keinen Fall alleine fahren. Da Sie gegen die Strömung fahren müssen, brauchen Sie eine ausgezeichnete Kondition, um das zu schaffen.
  • Mit einer größeren Gruppe können Sie ein Schiff chartern. Auch die Köln-Düsseldorfer AG bietet diese Möglichkeit an. Es gibt in Düsseldorf einen Anleger an der Rhein-Uferpromenade in der Höhe des Hotels "Am Rathaus", dort kann die Fahrt starten. In Köln ist der Anleger in der Nähe der Altstadt. Die Fahrt dauert nur zwei bis drei Stunden.
  • Sie können aber auch per Anhalter auf einem Binnenschiff reisen.

Als Anhalter auf dem Rhein fahren

Üblicherweise sollten Sie sich zu einer Schleuse begeben und das Personal bitten, Ihnen behilflich zu sein, einen Binnenschiffer zu finden, der Sie mitnimmt. Aber auf der Strecke zwischen Köln und Düsseldorf gibt es keine Schleusen.

  • Sie können also nur an den Düsseldorfer Hafen fahren und dort Binnenschiffer direkt ansprechen. Sagen Sie aber deutlich, dass Sie nur bis Köln fahren wollen. Wenn Sie Richtung Köln sagen, kann es sein, dass das Schiff erst am Abend oder in der Nacht anlegt. Sie würden dann unfreiwillig eine längere Schiffstour auf dem Rhein machen. Kein Binnenschiffer legt an, weil Sie aussteigen wollen, Sie müssen sich also nach ihm richten.
  • Meistens ist den Schiffern von den Reedereien verboten, Passagiere mitzunehmen. Aber da viele Schiffer zu keiner Reederei gehören, dürfte das kein Problem sein. Beachten Sie, dass es nur einen Grund für Binnenschiffer gibt, jemanden an Bord zu nehmen, er möchte etwas Unterhaltung haben. Je netter und sympathischer Sie rüberkommen, umso größer die Chance, dass die Tour auf dem Rhein klappt.
Teilen: