Alle Kategorien
Suche

Schiebewiderstand - eine Funktionsbeschreibung

Ein Schiebewiderstand, auch Potenziometer genannt, ist Bestandteil eines elektrischen Schaltkreises. Ein einfacher Schaltkreis besteht aus einer Spannungsquelle und einem Widerstand.

Mit Potenziometern löst man elektrische Problemstellungen.
Mit Potenziometern löst man elektrische Problemstellungen.

Wissenswertes zum Thema Schiebewiderstand

  • Ein Schiebewiderstand wird bei der Steuerung elektronischer Geräte benutzt.
  • Das Besondere beim Schiebewiderstand ist, dass mit ihm mechanisch, also durch Drehen eines Knopfes oder durch Verschieben, die Größe des Widerstands in einem elektrischen Schaltkreis eingestellt werden kann.
  • Er wird meist als Spannungsteiler eingesetzt.
  • Ein Spannungsteiler teilt den Gesamtwiderstand des Schaltkreises in zwei verschiedene Teilwiderstände, die mithilfe des Schiebewiderstands variabel einstellbar sind.
  • Auf diese Weise kann der Schaltkreis, bestehend aus Spannungsquelle und Widerstand, dann zur Lösung eines bestimmten elektrischen Problems benutzt werden, z. B. zum Einschalten eines Kontrolllämpchens, zum Ausschalten eines Motors oder zur Regulierung der Lautstärke eines Radios.
  • Ein Potenziometer ist ein Verschleißteil, da bei der mechanischen Veränderung mithilfe des Schiebers ständig ein Abreiben des Widerstandsdrahtes erfolgt.

Aufbau eines Potenziometers

  • Grundsätzlich ist ein Potenziometer aus drei Teilen aufgebaut: einem Träger, dem Widerstandsmaterial (meist Draht) und einem Schleifer. Außerdem hat er mindestens drei abgehende Anschlüsse.
  • Der Träger besteht aus einem elektrisch nicht leitenden Material, meist Keramik.
  • Um diesen Träger ist der Widerstandsdraht gewickelt. Je nach Form der Aufwickelung des Widerstandsdrahtes unterscheidet man z. B. Drahtpotenziometer oder Drahtpotenziometer.
  • Beim Wendelpotenziometer ist der Widerstandsdraht in Form einer Doppelwendel um den schraubenförmigen Träger gewickelt. Dieser Wendelpotenziometer wird z. B. für Joysticks verwendet.
  • Der Schleifer ist der bewegliche Teil des Potenziometers, mit dem die Größe des Widerstands mechanisch verändert werden kann.
Teilen: