Alle Kategorien
Suche

Schiebetore selber bauen - so gelingt's

Ihre Grundstückseinfahrt steht Tag und Nacht offen und Sie würden dort gerne ein Schiebetor anbringen? Sparen Sie Geld für Anschaffung und Montage, indem Sie Ihr Schiebetor einfach selbst einbauen. Diese Anleitung zeigt Ihnen die notwendigen Schritte, um Schiebetore selber zu bauen.

Mit Hilfe eines Bausatzes lassen sich Schiebetore ganz einfach selber bauen.
Mit Hilfe eines Bausatzes lassen sich Schiebetore ganz einfach selber bauen.

Schiebetore müssen nicht immer vom Profi montiert werden. Mit etwas handwerklichem Geschick und dem richtigen Werkzeug können Sie das auch. Für Schiebetore sind vorgefertigte Bausätze erhältlich, die Sie einfach zusammenbauen können. Beachten Sie neben dieser Anleitung unbedingt auch die Montageanleitung sowie weiterführende Hinweise des Torherstellers.

So bauen Sie Schiebetore selber

  1. Zunächst müssen Sie sich einen Bausatz besorgen. Suchen Sie im Internet bei einer Suchmaschine nach den Begriffen "Schiebetor Bausatz" und wählen Sie anschließend unter den Ergebnissen einen passenden Hersteller aus.
  2. Bestellen Sie daraufhin den gewünschten Schiebetorbausatz. Oftmals werden die Teile ohne Oberflächenbehandlung vom Hersteller geliefert. Entscheiden Sie sich deshalb direkt beim Kauf, welche Oberflächenbehandlung (Pulverbeschichten, Lackieren, Verzinken) Sie für das Tor haben wollen. So können Sie die Einzelteile vielleicht direkt zu dem Betrieb, der für Sie die Oberflächenbehandlung übernimmt, liefern lassen.
  3. Beginnen Sie nach der Lieferung mit der Montage des Schiebetores. Kürzen Sie zunächst die Teile des Bausatzes und passen Sie so Ihr Tor auf Ihre Einfahrtsbreite an. Die Stahl- oder Leichtmetallprofile lassen sich mit einer geeigneten Säge oder einem Winkelschleifer leicht trennen.
  4. Verbinden Sie anschließend die Einzelteile des Schiebetores gemäß Montageanleitung. Normalerweise fügen Sie dabei im Wesentlichen senkrecht stehende Profile in den waagrecht angeordneten Ober- bzw. Untergurt ein und bilden so eine Gitterstruktur.  
  5. Im nächsten Schritt müssen Sie die Säulen zur Führung des Schiebetores einbauen. Diese müssen in der Regel in einem Fundament aus Beton verankert werden. Bei entsprechend tragfähigem Untergrund können die Säulen je nach Modell auch aufgeschraubt werden.
  6. Fügen Sie als Nächstes das Schiebetor in die Führungssäulen ein und prüfen Sie die Funktion der Rollenlager.
  7. Zuletzt müssen Sie noch den Schiebetorantrieb montieren und die dazugehörige Elektronik mitsamt Stromversorgung einbauen. Zögern Sie ganz besonders an dieser Stelle nicht, bei Unklarheit den Rat vom Profi einzuholen.
  8. Führen Sie abschließend einen Probebetrieb durch und überprüfen Sie die volle Funktionsfähigkeit des Schiebetors.

Der Einsatz eines Schiebetorbausatzes hat sich vielfach bewährt. Der Aufbau lässt sich relativ leicht bewerkstelligen und nimmt nicht besonders viel Zeit in Anspruch.

Teilen: