Alle Kategorien
Suche

Schenkelmaß berechnen - so geht's

Das Schenkelmaß müssen Sie ab und zu bei Fahrrädern oder Möbelstücken berechnen. Es hängt von den geometrischen Schenkeln eines Gegenstandes ab.

Das Schenkelmaß berechnen Sie u. a. beim Sofa.
Das Schenkelmaß berechnen Sie u. a. beim Sofa.

Das Schenkelmaß ist ein Messbegriff, der in unterschiedlichen Bereichen eine Rolle spielt und berechnet werden muss.

Das Schenkelmaß bei Möbeln

  • Bei Möbelstücken bezeichnet das Schenkelmaß die Länge der Schenkel, die von einem Möbelstück an der Wand sind, wenn das Möbelstück in der Ecke steht.
  • Eckige Möbelstücke haben also automatisch ein Schenkelmaß, das dabei hilft, sie beim Einrichten einzuplanen. Man kann es schon vorher geometrisch und schematisch berechnen und sich dann vorstellen, wie die Möbelstücke mit ihren Schenkeln in die Ecke passen.
  • Das Schenkelmaß wird entsprechend auch in Breite mal Länge angegeben, die Höhe spielt dafür keine Rolle.

Das Schenkelmaß bei Fahrrädern

  • Bei Fahrrädern bezeichnet das Schenkelmaß ebenfalls eine geometrische Länge und zwar das Maß der Arme einer Zangenbremse.
  • Von der Mittellinie der Befestigungsschraube aus wird dabei auf direktem Weg bis zur Mitte des Bremsschuhs gemessen.
  • Da die Bremsschuhe zwischen 10 und 15 Millimeter verstellbar sind, kann man hier das Schenkelmaß nur in einem ungefähren Bereich angeben. So kommt man auf Werte zwischen 39 und 108 Millimeter für das Schenkelmaß.
  • Je nach Befestigungsbohrung im Rahmen und Felgendurchmesser, kann man das nötige Schenkelmaß bestimmen, wobei generell eher kurze Schenkelmaße im Kommen sind.
  • Zwischen 47 und 57 Millimetern waren früher ganz normal und werden heute schon als langes Schenkelmaß bezeichnet. Zwischen 39 und 49 Millimetern ist heute der Standard und wird kurz genannt.
  • Um das Schenkelmaß zu verlängern, gibt es einen "Drop Bolt". Moderne Bremsen haben ihre Schenkelmaße übrigens gleich auf die Rückseite eingestanzt.
Teilen: