Alle Kategorien
Suche

Scheibengenerator - Bauanleitung

Der Scheibengenerator besitzt viele Funktionen und kann in einigen Situationen sehr hilfreich sein. Mit Hilfe einer einfachen Bauanleitung können Sie diesen ganz einfach selber bauen. Dabei gilt es allerdings, einige Punkte zu beachten.

Ein Scheibengenerator kann mit einer Bauanleitung einfach angefertigt werden.
Ein Scheibengenerator kann mit einer Bauanleitung einfach angefertigt werden.

Was Sie benötigen:

  • Magnetbausatz
  • Holzschablonen
  • Klebstoff

Allgemeine Informationen zum elektrischen Generator

  • Der elektrische Generator ist eine Maschine und erzeugt Energie durch mechanische Bewegungen. Der erste Scheibengenerator wurde im Jahre 1831 von Michael Faraday entwickelt und basierte auf einer elektromagnetischen Induktion.
  • Die Umwandlung von Bewegung in Energie geschieht durch die Basis der Lorentzkraft, die erklärt, wie elektrische Ladungen in einem Magnetfeld reagieren. Die Spannungen können durch mehrere Spulen erhöht werden. Wenn sich also viele Spulen drehen, kann mehr Energie erzeugt werden. Hierfür gibt es einige Bauanleitungen, die verdeutlichen, wie es funktioniert.
  • Es existieren einige Modelle unter den verschiedenen Generatoren. Es gibt neben dem Dreh-, Linien- und Scheibengenerator auch Großmodelle in der Industrie. Das Nachbauen mithilfe einer Bauanleitung ist bei den größeren Geräten nicht möglich. Die kleinen hingegen sind schnell selbst angefertigt.

Bauanleitung und Tipps für den Scheibengenerator

  1. Für das Nachbauen eines Scheibengenerators ist eine Bauanleitung unumgänglich. Kaufen Sie am besten einen Magnetbausatz im Baufachhandel, da Sie dadurch alle relevanten Teile zum Verdrahten der Scheiben zusammenbekommen. Nehmen Sie sich die Holzschablonen zur Hand und markieren Sie im Abstand von ca. 2 cm rundum die Klebestellen für die Magnete.
  2. Bringen Sie nun alle Magnete am äußeren Rand der Schablonen an und verdrahten Sie diese anschließend mithilfe der Drähte, die zu den Magneten gehören. Platzieren Sie die Teilchen gegenpolig.
  3. Schrauben Sie nun das Gegenstück der Schablone vorsichtig auf das Unterteil und führen Sie die Drähte aus dem Kreis heraus. Befestigen Sie nun den fertigen Scheibengenerator an einer Vorrichtung, die Sie sich vorher überlegt haben, und beginnen Sie, diese zu drehen.
  4. Verknüpfen Sie zuletzt die Drähte mit einem Empfänger, sodass der produzierte Strom des Scheibengenerators übertragen werden kann. Die Bauanleitung zu dem Magnetbausatz kann ebenfalls Tipps zur Inbetriebnahme beinhalten.
Teilen: