Alle Kategorien
Suche

Scheibenbremse am Fahrrad blockiert - was tun?

Die Scheibenbremse war lange Zeit nur am Kraftfahrzeug bekannt. Immer weiter entwickelte Technik macht es möglich, sie auch am Fahrrad mit Erfolg einzusetzen.

Die Scheibenbremse ist ein wichtiges Teil für die Sicherheit auf dem Fahrrad.
Die Scheibenbremse ist ein wichtiges Teil für die Sicherheit auf dem Fahrrad.

Warum die Scheibenbremse Vorteile bietet

  • Besonders bei sportlichen Fahrrädern wird die Felgenbremse zunehmend von der Scheibenbremse abgelöst. Der ausschlaggebende Grund ist sicher die bessere Bremsleistung. Dies trifft besonders bei Nässe zu.
  • Außerdem haben Scheibenbremsen weniger Verschleiß und sind wartungsarm. Das Durchschleifen der Felgenflanken entfällt, Schmutz hat nicht die negative Wirkung wie bei der Felgenbremse und das Ausbauen eines Laufrades ist leichter.

Wenn die Bremse Ihr Fahrrad blockiert

Der Defekt tritt selten auf, ist dafür aber besonders hinterhältig; Sie kommen mit Ihrem Fahrrad nicht mehr vorwärts. Als erste Hilfe, wenn sich das Rad nicht mehr dreht, versuchen Sie bei ausgebautem Laufrad die Bremsbeläge vorsichtig zurückzudrücken. Sollte es dabei knirschen, müssen Sie abbrechen.

    • Eingedrungener Schmutz oder Sand kann die Ursache für den Defekt sein. Betätigen Sie die Bremse bei ausgebautem Laufrad und Bremsbelag, um die Bremskolben zu lockern und versuchen Sie jetzt, mit Wasser oder mit einem um einen Zahnstocher gewickelten Taschentuch, die Umgebung der Kolben zu reinigen. Blasen kann auch helfen.
    • Auch bei Erfolg sollten Sie diese Scheibenbremse bis nach Hause nicht mehr benutzen. Fahren Sie deshalb entsprechend vorsichtig. Zu Hause reinigen Sie die bekannten Stellen gründlich und behandeln die Kolben mit einem Universalspray, wie WD40.
    • Jetzt sollten sich die Kolben wieder eindrücken lassen. Verwenden Sie dazu kein metallisches Werkzeug, die Kolben dürfen nicht beschädigt werden. Überflüssiges Spray muss abgewischt werden. Dann können Sie Ihr Fahrrad wieder zusammenbauen.
    • Oft betrifft der Defekt nur eine Seite der Scheibenbremse, dann gilt diese Prozedur selbstverständlich nur dafür. Lassen sich die Kolben nicht mehr lösen, hilft nur noch die Werkstatt.
    Teilen: