Alle Kategorien
Suche

Schefflera - so pflegen Sie die Zimmerpflanze

Die Schefflera - kaum eine Pflanze ist in den Büros so bekannt, wie diese Strahlenaralie. Aber es weiß kaum jemand, dass diese Pflanze aus Australien und Neuguinea eine Baumhöhe von mehreren Metern erreichen kann und deshalb Ländern mit warmen Regionen eine beliebte Garten- und Parkpflanze ist. Wer die Schefflera richtig pflegt, hat seine wahre Freude an der Pflanze.

Auch die Schefflera beginnt so klein.
Auch die Schefflera beginnt so klein.

Was Sie benötigen:

  • flüssiger Volldünger
  • heller Standort
Bild 0

Die Schefflera wird auch Strahlenaralie genannt

Lateinisch heißt die Schefflera "Schefflera arboricola" und ist in vielen tropischen Ländern ein besonders schöner Baum. Die Schefflera gehört zu der Pflanzengruppe der Araliengewächse. Die hier bekannte Zimmerpflanze Schefflera befindet sich also noch im jugendlichen Stadium und ähnelt mit seinen siebenblättrigen Armen eher einem Strauch. Die Blätter haben eine spitz-ovale Form.

  • Achten Sie darauf, dass Ihre Schefflera nicht im Gießwasser ertrinkt, denn die Pflanze benötigt nur mäßig Wasser. Zweckmäßig ist, wenn Sie die Schefflera mit ihrem Ballen so wässern, dass keine Blasen mehr aufsteigen. Dann lassen Sie das Wasser gut ablaufen und stellen sie in ihren Topf.
Bild 2
  • Erst wenn Ihre Schefflera trocken ist, dürfen Sie sie erneut gießen. Im Winter kann es lange, manchmal sogar Wochen dauern, bis Sie die Pflanze neu gießen dürfen.
  • Zwar benötigt die Schefflera einen hellen Standort, jedoch sollten Sie sie vor zu praller Sonnenbestrahlung schützen. Auch der Halbschatten ist nicht unbedingt geeignet, jedoch lernt die Schefflera z. T. damit umzugehen.
  • Sollten Sie die Schefflera im Sommer in Ihren Garten stellen, dann ist jedoch ein halbschattiger Platz geeigneter, als der sonnenbestrahlte. Bedenken Sie, das ein halbschattiger Zimmerplatz oft dunkler ist als im Garten. Beachten Sie auch, dass die Temperaturen für die Schefflera nicht unter 10° Grad sinken dürfen, denn die Pflanze ist nicht frosthart.
Bild 5
  • Optimale Bedingungen für die Schefflera sind Wohnraumtemperaturen mit ausreichendem Lichteinfluss. Sollten Sie kein ausreichend lichthelles Zimmer haben, dann ist es besser, wenn die Schefflera etwas kühler steht, damit sie nicht vergeilt.
  • Nehmen Sie für die Schwefflera alle zwei Wochen einen flüssigen Volldünger aus dem Fachhandel und setzen Sie ihn nach Herstelleranweisung ein. Im Winter dürfen Sie jedoch gar nicht düngen, sondern nur während der Wachstumszeit.

Sollte Ihre Schefflera zu groß werden, schneiden Sie sie einfach etwas zurück. Die Schefflera ist recht robust.

Teilen: