Alle Kategorien
Suche

Schaumzikade mit Hausmittel bekämpfen

Haben Sie ein komisches Gebilde an ihren Pflanzen, was aussieht wie Speichel? Dann ist es meistens eine Larve der Schaumzikade. Doch was genau ist eine Schaumzikade und gibt es Hausmittel gegen sie?

Schaumzikadenlarven sind keine Schädlinge.
Schaumzikadenlarven sind keine Schädlinge.

Gegen Schaumzikaden braucht man keine Hausmittel

  • Schaumzikaden sind Fluginsekten, der Ordnung der Schnabelkerfe. Zu dieser Ordnung gehören unter anderem auch Baum- oder Weichwanzen. Die Larve der Schaumzikade ist sehr gut an ihrer schaumartigen Hülle zu erkennen. Diese Hülle wird auch "Kuckucksspeichel" genannt. Unter dieser Hülle sitzt die meistens grüne Larve. Der Kuckucksspeichel besteht aus dem Kot der Schaumzikadenlarve.
  • Die Schaumzikadenlarve ernährt sich von vitalen Pflanzenteilen. Sie sticht diese an und saugt etwas Pflanzensaft heraus, quasi wie mit einem Strohhalm. Da sie sehr klein ist, kommt es durch das Ansaugen der Pflanzen äußerst selten - eigentlich fast nie - zu Schädigungen. Des Weiteren tritt die Schaumzikadenlarve meistens nur einzeln auf, was ein weiterer Grund dafür ist, dass Sie nicht schädlich ist.
  • Aus diesen Gründen kann man bei der Larve der Schaumzikade nicht von einem Schädling sprechen und daher gibt es auch keine Hausmittel gegen sie. Der einzige Grund, warum sie als störend empfunden werden kann, ist der optische Aspekt. Sollte Sie der Kuckucksschaum stören, so reicht es als "Hausmittel", diesen einfach mit einem harten Wasserstrahl wegzuspülen. Achten Sie beim Wegspülen darauf, dass Sie die Larve mit entfernt haben, sonst tritt der Kuckucksschaum nach kurzer Zeit wieder auf.
Teilen: