Alle Kategorien
Suche

Scharfschützenausbildung bei der Bundeswehr - so schaffen Sie es

Sie müssen einige nicht erlernbare Grundvoraussetzungen haben und bestimmte erlernbare Fähigkeiten, wenn Sie zur Scharfschützenausbildung bei der Bundeswehr zugelassen werden wollen.

NIcht jeder kann Scharfschütze werden.
NIcht jeder kann Scharfschütze werden. © Gerhard Frassa / Pixelio

Grundvoraussetzungen zur Scharfschützenausbildung

Nicht jeder hat die Möglichkeit, die Scharschützenausbildung bei der Bundeswehr zu machen:

  • Sie brauchen bestimmte körperliche Voraussetzungen, die Sie einfach mitbringen müssen. Dazu gehören eine ruhige Hand und ein überdurchschnittliches Sehvermögen. Auch müssen Sie von Natur aus eine gute Beobachtungsgabe haben.
  • Psychisch müssen Sie sehr stabil sein, denn Sie werden später gezwungen sein, ohne in einer Notwehrsituation zu sein, kaltblütig auf Menschen zu schießen. Dazu müssen Sie prinzipiell sehr ausgeglichen sein und überlegt ohne Wut und Hass handeln, selbst unter Stress. Meditationen können helfen, aber eine gewisse Stabilität müssen Sie mitbringen.
  • Körperlich müssen Sie gut trainiert und fit sein. Das können Sie durch Ausdauersport trainieren. Auch dürfen Sie keine Probleme haben, bei jeder Witterung regungslos im Gelände den Gegner zu beobachten. Auch das ist durch Training zu schaffen.
  • Sie müssen beim Schießen dauerhaft gute Leistungen erbringen, sicher einfacher, wenn Sie auch privat in einem Schützenverein schießen.

Der Weg zum Scharfschützen bei der Bundeswehr

Sie können nicht einfach bei der Bundeswehr vorsprechen und darum bitten, dass Sie zur Scharfschützenausbildung möchten, Sie können aber darauf hinarbeiten:

  • Verpflichten Sie sich bei entsprechender Tauglichkeit laut Musterungsbescheid für mindestens 4 Jahre, denn unter dieser Dienstzeit haben Sie bei der Bundeswehr keine Chance auf die Scharfschützenausbildung.
  • Nehmen Sie die Grundausbildung ernst, besonders alles, was mit Waffen zu tun hat, muss Ihnen nach kurzer Einweisung leicht von der Hand gehen.
  • Zeigen Sie, dass Ihnen nichts zu anstrengend ist, jammern Sie nicht herum, wenn es im Gelände ungemütlich ist, Sie machen kein Picknick, Sie wollen Scharfschütze werden.
  • Sprechen Sie mit Ihren Vorgesetzten über den Wunsch, dass Sie die Scharfschützenausbildung bei der Bundeswehr absolvieren wollen. Nur diese können Ihnen dazu verhelfen.
  • Nehmen Sie deren Ratschläge an und zeigen Sie Ihre Fitness. Sie werden nach der Grundausbildung eine entsprechende weitere Ausbildung erhalten. Nur wenn Sie klaglos und mit Begeisterung auch diese Ausbildung meistern, wird man Sie zur Scharfschützenausbildung bei der Bundeswehr empfehlen.

Es gibt keine Tricks, wie Sie es schaffen können, auch wenn Sie nicht geeignet sind. Das ist gut und dient Ihrer eigenen Sicherheit, denn später dürfen Sie nicht versagen, das wäre für Sie und Ihre Kameraden zu gefährlich.

Teilen: