Alle Kategorien
Suche

Schamottsteine reparieren - so gelingt es

Wenn Sie das Innere eines Kaminofen oder Kachelofen betrachten, werden Sie auf einen ganz besonderen Stein stoßen. Der befindet sich im Ofeninnenraum, oft im direkten Feuerungsraum. Bei langjährig benutzten Öfen werden Sie bei genauer Betrachtung der Schamottsteine feststellen, dass einige über kleine oder auch größere Risse verfügen. Nachstehend erfahren Sie, ob und wie man Schamottsteine reparieren kann.

Schamottesteine müssen sehr hohe Temperaturen aushalten.
Schamottesteine müssen sehr hohe Temperaturen aushalten.

Schamottsteine sind Naturprodukte, welche hauptsächlich aus verschiedenen Tonen, Schiefer und Kaolin bestehen. Deren Hauptaufgabe besteht darin, für hohe Temperaturen bei der Verbrennung im Innenraum des Ofens zu sorgen und eine zu große Erhitzung oder Zerstörung des Ofengrundköpers zu verhindern.

Schamottsteine erst bei großen Rissen oder Zerfall reparieren 

  • Im Feuerungsinnenraum entstehen sehr hohe Temperaturen. Verbunden ist das Ganze mit unterschiedlichen Spannungen im gesamten Ofenkörper. Diese unterschiedlichen Spannungen führen letztlich auch dazu, dass Schamottsteine Risse bekommen. Reparieren muss man diese erst dann, wenn die Schäden größeren Umfangs sind. 
  • Die Ausmauerung im Ofen mit Schamottsteinen ist vergleichbar mit den Zündkerzen eines Autos. Diese müssen Sie auch hin und wieder erneuern. Schamottsteine können Sie sehr einfach reparieren, wenn Sie einen genau passenden Ersatzstein besorgen. Bei lose eingestellten Platten aus Schamott entfällt auch jegliches Verkleben beziehungsweise Vermauern. 

Stark beschädigte Steine am besten austauschen  

Unter Umständen brechen Schamottsteine auch. Eine Rissbildung ist während des Brennvorgangs normal. Bei einer sehr langen Lebensdauer müssen Sie Schamottesteine wenigstens einmal oder mehrmals austauschen.

  • Stärker beschädigte Schamottsteine sollten Sie möglichst zeitnah reparieren. Es kann sonst passieren, dass der Ofenkörper Schäden davonträgt.
  • Sie werden im Internet hinsichtlich dem Reparieren/Kleben gebrochener Schamottesteine einige Empfehlungen finden. Dazu gehört beispielsweise Plastolit (Wasserglaszement) oder eine spezielle Dämm- und Brandschutzpaste.
  • Diese drücken Sie mit einer Metallspachtel in Risse. In den Ofenraum eingestellte Schamottsteine lassen sich zwar kleben. Doch wird das Ergebnis dauerhaft kaum zufriedenstellend sein.  
  • Wenn Sie Schamottsteine reparieren, werden diese nie so gut sein können wie die Originalsteine. Kleber und feuerfeste Mörtel erreichen auch eine Hitzebeständigkeit bis in Temperaturbereiche um die 1250 Grad Celsius. Hochwertige Schamottesteine sind bis 1600 Grad Celsius hitzebeständig.  
  • In vielen Fällen werden Sie das Kleben von Schamotteplatten als teures Experiment empfinden. Billiger ist es, sich eine passende Platte zu kaufen und notfalls zuschneiden beziehungsweise passgenau gießen lassen.

Wenn Sie anstelle von Schamottesteinen auf Vermiculite (Ersatz für Schamotteauskleidungen) setzen, dann reicht zum Zurechtschneiden eine einfache Säge (Fuchsschwanz).

Teilen: