Alle Kategorien
Suche

Schallschutzwand selber bauen - Anleitung

Wenn man im Garten oder auf der Terasse ständig vom Straßenlärm gestört wird, ist echte Entspannung kaum möglich. Um das Problem zu beheben, müssen Sie allerdings nicht gleich in eine ruhigere Gegend umziehen. Oft genügt es, wenn Sie sich selber eine einfache Schallschutzwand bauen. Das Bauen einer Schallschutzwand ist nicht unbedingt schwer. Ein paar Aspekte sollten Sie dabei aber unbedingt berücksichtigen.

Bei Lärmbelästigung ist das Bauen einer Schallschutzwand genau das Richtige.
Bei Lärmbelästigung ist das Bauen einer Schallschutzwand genau das Richtige.

Der richtige Standort für die Schallschutzwand

  • Wenn Sie selber eine Schallschutzwand bauen wollen, gilt es zunächst, den richtigen Standort dafür zu bestimmen.
  • Dabei ist es entscheidend, dass Sie einen Platz für die Schallschutzwand wählen, an dem diese den Sichtkontakt zu der Lärmquelle vollständig versperrt.
  • Wenn Sie sich zum Beispiel vor Straßen- und Verkehrslärm schützen wollen, wird Ihnen die beste Schallschutzwand nichts bringen, solange Sie die vorbeifahrenden Autos noch sehen können, da sich Schallwellen in ähnlicher Weise wie Lichtstrahlen bewegen.  
  • Aus dem selben Grund darf die Schallschutzwand natürlich auch nicht zu niedrig sein. Planen Sie die Höhe beim Bauen der Wand so ein, dass Sie nicht darüber hinweg die Autos, Baustellen oder was auch immer erblicken können.
  • Umgekehrt wie bei Sichtschutzwänden ist beim Bauen einer Schallschutzwand allerdings unbedingt empfehlenswert, diese möglichst nah (!) an der Lärmquelle zu errichten, da dort die Schallwellen am besten abgefangen werden.

Das richtige Material um den Lärmschutz selber zu bauen

  • Neben dem richtigen Standort ist die Wahl des Materials, das Sie zum Selberbauen der Schallschutzwand verwenden, einer der wichtigsten Gesichtspunkte.
  • Generell können Sie eine Schallschutzwand durchaus aus den verschiedensten Materialien bauen. Holz und Kunststoff sind zum Beispiel ebenso geeignet wie Mauerwerk, um Schallwellen effektiv abzuhalten.
  • Entscheidend ist allerdings dabei, dass die Schallschutzwand - egal aus welchem Material Sie sie bauen - vollständig dicht ist. Befinden sich auch nur kleine Löcher, Fugen oder Ritzen in der Schallschutzwand, geht ein großer Teil des Effektes verloren.
  • Wenn Sie aufgrund von Lärmbelästigung eine Schallschutzwand selber bauen möchten, aber dennoch nicht auf den Ausblick verzichten möchten, haben Sie die Möglichkeit, eine Schallschutzwand aus Glas zu konstruieren, da auch diese die Schallwellen abschirmt. 
  • Wichtig ist es aber auch hier, die Glaswände ohne Fugen oder Zwischenräume an der Rahmenkonstruktion anzubringen.
Teilen: