Alle Kategorien
Suche

Schallplatten reinigen - wie geht es am besten?

Schallplatten reinigen - wie geht es am besten?3:09
Video von Heike Funke3:09

Schallplatten erleben im Moment eine Renaissance, denn besonders Musikkenner lieben den Sound der alten schwarzen Vinylscheiben. Aber bevor sie abgespielt werden, Sollten Sie diese gründlich reinigen. Auf einigen Schallplatten befindet sich der Staub einiger Jahrzehnte. Es ist kein Problem, Schallplatten zu reinigen - man muss nur wissen wie.

Was Sie benötigen:

  • Karbonbürste
  • Mikrofasertuch
  • Wasser
  • Spülmittel
  • Tuch
  • Isopropylalkohol
  • sehr weiches Schwämmchen
  • Antistatiktuch
  • Druckluft
  • Plattenwaschmaschine
  • Plattenwascher
  • Hilfsmittel beim Abspielen

Ungetrübter Musikgenuss von alten Schallplatten

Anders als heute übliche CDs ist die Musik bei Schallplatten auf direktem Weg, also analog, in die Plastikscheiben auf mechanischem Weg eingebracht worden und wird über eine mechanische Abtastung ausgelesen. Klar, dass bei dieser Art des Abspielens Staubpartikel störende Geräusche verursachen und Kratzer sich durch deutliches Knacken bemerkbar machen. Das Reinigen von Schallplatten muss also gründlich und ohne Kratzer zu verursachen erfolgen.

  • Um die Schallplatte grob vorzureinigen, benutzen Sie eine sogenannte Karbonbürste. Diese Methode eignet sich auch zur schnellen und regelmäßigen Reinigung, um eine leichte Staubschicht zu entfernen.
  • Nehmen Sie auf keinen Fall Allzwecktücher oder Staubtücher, denn diese stauben und verdrecken die Rillen der Schallplatte noch mehr und können sie auch zerkratzen, sodass die Musikqualität darunter leidet.
  • Auch Küchenpapier zerkratzt die Oberfläche. Verwenden Sie eher ein Mikrofasertuch - es ist sanfter, jedoch sollte man es auch nicht immer benutzen und vor allem nicht nass.
  • Stark verschmutzte Schallplatten können Sie in einem Bad mit Wasser und Spülmittel reinigen. Füllen Sie in eine saubere Schüssel Wasser ein und geben ein paar Tropfen Spülmittel dazu. Dann legen Sie ein sauberes Tuch auf den Boden der Schüssel und legen die Schallplatte darauf. Nicht reiben oder wischen! Nach ein paar Minuten (wirklich nur ganz kurz, sonst geht das Label ab) spülen Sie die Schallplatte vorsichtig unter Wasser ab und lassen sie senkrecht abtropfen. Nicht abtrocknen!
  • Nach diesem Bad, oder wenn die Platte nicht so stark verschmutzt ist, tränken Sie ein sehr weiches Schwämmchen mit Isopropylalkohol und waschen die Platte den Rillen folgend damit vorsichtig ab. Wischen Sie nicht kreuz und quer!
  • Es gibt im Handel auch spezielle Sprays, die auf die Schallplatte aufgesprüht werden und zu einer Art Gummi trocknen. Diese Schicht kann dann mit dem Staub abgezogen werden. So reinigen Sie die Schallplatte schonend und gründlich.
  • Vor dem Abspielen sollten Sie die Platte mit einem speziellen Antistatiktuch abwischen. Wischen Sie vorsichtig, ohne Druck und nur im Kreis, nie quer. Mit Druckluft aus der Dose können Sie nachpusten.

Spezielle Reinigungsgeräte - so funktioniert das Reinigen

Es gibt drei unterschiedliche Geräte, die für das Reinigen von Schallplatten entwickelt worden sind.

  • Schallplattenwaschmaschinen ähneln einem Plattenspieler in der Optik und der Handhabung. Sie legen die Platte auf, legen den Reinigungsarm darüber und stellen das Gerät an. Nun wird eine spezielle Reinigungsflüssigkeit auf die Platte gespritzt und wieder abgesaugt. Mit diesem Verfahren reinigen Sie Schallplatten schonend und wirksam.
  • Schallplattenwaschgeräte sind schmale Wannen, in welche die spezielle Reinigungsflüssigkeit gefüllt wird und in der sich zwei Ziegenbürsten zum Reinigen der Platte befinden. Sie stellen die Platte hinein und drehen diese von Hand. Dieses Gerät ist zumindest ausreichend, wenn nur gelegentlich eine einzelne Platte gereinigt werden soll.
  • Zusatzgeräte, um eine Schallplatte nass abzuspielen, sind Aufsätze auf den Plattenspieler, mit denen die Schallplatte mit Isopropylalkohol während des Abspielens benetzt wird. Ähnliche Aufsätze gibt es auch mit Bürsten. Diese Systeme sind dazu gedacht, die Platten beim Abspielen sauber zu halten, und eignen sich nicht, um stark verschmutzte Schallplatten zu reinigen.

Die Reinigung wird auch in manchen Plattenläden angeboten. Dort gibt man seine Platte ab und kann sie nach zwei Stunden oder zwei Tagen wieder abholen. Wenn man sich also mit der Eigenreinigung der Platte unsicher ist, sollte man es lieber dem Profi überlassen.

Weitere Autoren: Sascha Pöschl, Winnie Hildebrandt

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos