Alle Kategorien
Suche

Schalldämmung - Tür nachträglich isolieren

Schalldämmung - Tür nachträglich isolieren1:10
Video von Daniela Born1:10

Grundsätzlich können Sie jede Tür auch nachträglich mit einer Schalldämmung ausrüsten. Es gibt verschiedene Schallschutzprodukte, die Sie durch Verkleben oder Schrauben an Ihrer Tür installieren können.

Was Sie benötigen:

  • selbstklebende Schalldämmung
  • Spezialbenzin

Schalldämmung nachrüsten - problemlos möglich

  • Sie können an jeder Tür, auch nachträglich, eine Schalldämmung installieren. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten wie zum Beispiel das Verkleben von Polyestervlies. Das Polyestervlies verfügt an der Unterseite über selbstklebende Kunststofffolie. Die Kombination beider Materialien erzielt eine äußerst schalldämmende Wirkung.
  • Sie können die Schalldämmung an jeder beliebigen Tür installieren, die den Schallpegel deutlich reduzieren soll, denn das Vlies ist in verschiedenen Stärken erhältlich.
  • Damit Ihre Tür-Schalldämmung den gewünschten Effekt erzielt, sollten Sie die Oberfläche vor der Verklebung gründlich reinigen.

Lärmschutzisolierung für Türen richtig installieren

  • Bevor Sie die Schalldämmung an Ihrer Tür verkleben, müssen Sie die Trägeroberfläche vollständig von Staub, Fett, Lösungsmitteln und Feuchtigkeit befreien.
  • Lassen Sie die Oberfläche daher nach dem Reinigen ausreichend ablüften.
  • Anschließend  können Sie das selbstklebende Polyestervlies, ohne es zu dehnen und zu spannen, aufkleben.
  • Mithilfe einer Rolle und unter gleichmäßigem Druck können Sie das Vlies dauerhaft fixieren.
  • Eine zusätzliche mechanische Befestigung ist bei allen Tür-Schalldämmungen zu empfehlen, die einer hohen Gewichtsbelastung und Dehnung ausgesetzt sind oder bei denen die Untergrundbeschaffenheit problematisch ist.
  • Bei der Verklebung auf Kunststoff sollten Sie außerdem prüfen, ob das Material Trennmittel enthält, da diese die selbstklebende Wirkung aufweichen und somit zerstören könnten.

Schalldämmungen gibt es in unterschiedlichen Stärken, sodass Sie jede Tür auch nachträglich damit ausrüsten können. Achten Sie vor der Verklebung auf die gründliche Reinigung des Klebeuntergrundes. Dafür eignet sich Spezialbenzin optimal.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos