Was Sie benötigen:
  • Tastsinn
  • eine gute Nase
  • Tierverstand

Rohwolle kaufen heißt echte Schafwolle erwerben

Vielfach kann man sich als Käufer nicht auf die angegebenen Produktmerkmale verlassen, weil die Hersteller einen gewissen Spielraum bei der Zusammensetzung des Produktes haben. Da machen Dämmstoffe unter Verwendung von Schafwolle keine Ausnahme.

  • Wird für bestimmte Zwecke reine Schafwolle benötigt, heißt es Rohwolle zu kaufen. Unter Rohwolle verstehen wir die Wolle so, wie sie den Schafen abgeschert wurde. Diese Wolle lässt sich eindeutig identifizieren.
  • Das charakteristische Merkmal bei Rohwolle ist ihr Fettgehalt. Dieser schützt das Schaf vor dem Durchnässen bei Regen und bleibt auch bei der geschorenen Wolle über viele Jahre präsent.
  • Fassen Sie also die angebliche Rohwolle mit den Händen an und kneten Sie sie kräftig. Haben Sie danach deutliche Fettspuren an den Händen, wie etwa nach dem Eincremen mit einer Fettcreme, ist es mit Sicherheit Schafwolle.
  • Ein weiteres Kriterium ist der Geruch von Rohwolle. Zwar lässt er mit der Dauer der Lagerung etwas nach, ist aber auch dann noch dominant, wenn man mit der Nase nah herangeht.
  • Ein drittes Merkmal besteht im Grad der Sauberkeit. Eine Rohwolle ist niemals blütenrein elfenbeinfarben. Selbst bei hervorragender Pflege und Stallhygiene wird die Wolle an der Oberfläche immer etwas dunkler sein, als in Körpernähe.
  • Bewerten Sie die Schafwolle vor dem Kaufen auch im Hinblick auf die Faserlänge. Eine Faserlänge von lediglich 5 oder 6 cm belegt die sogenannte "Halbschur". Dieses Schaf wurde vor einem halben Jahr zum letzten Mal geschoren, die Wolle hatte also nur diese kurzen 6 Monate Zeit zum Wachsen.
  • Eine hochwertige Wolle, die sich auch zur Verarbeitung in der Textilindustrie eignen würde, stellt die sogenannte "Vollschur" dar. Diese Rohwolle ist mindestens 12 cm lang und lässt sich viel besser und vielseitiger verarbeiten.
  • Bekommen Sie also Material angeboten, das z. B. zwei der Erkennungsmerkmale für Schafwolle vermissen lässt, sollten Sie vor dem Kaufen die Zusammensetzung kritisch hinterfragen.