Alle Kategorien
Suche

Schaft weiten - so gelingt es beim Stiefel

Den Schaft von Stiefeln zu weiten, ist nicht immer nur durch einen Schuhmacher zu erreichen. Je nach bestehenden Ist- und Sollmaßen können Sie auch allein ans Ziel kommen.

Manchmal kann nur der Fachmann helfen.
Manchmal kann nur der Fachmann helfen. © wrw / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Stretch-Spray
  • Schuhspanner

Stiefelschaft weiten - so kann's funktionieren

Auch wenn Stiefel im Fußbereich wie angegossen passen, so kann es im Bereich des Schafts doch noch möglich sein, dass sie gerade dort recht eng sitzen oder der Reißverschluss gar nicht zu schließen ist. Hierbei reicht es allerdings manchmal schon, den Schaft etwas zu weiten, um den Stiefel komplett anzupassen.

  • Ist der Schaft nur um einige Millimeter zu weiten, so kann es schon helfen, wenn Sie die Hosenbeine Ihrer Jeans in die Stiefelschäfte stecken, also die Stiefel über dem Stoff der Hosen tragen. Somit könnten die Beinkleider zum Weiten des jeweiligen Schafts führen, sodass die Stiefel nach einiger Zeit die benötigte Weite annehmen, die Sie später zu jeder Gelegenheit angenehm tragbar machen.
  • Der Einsatz eines speziellen Schuhspanners kann auch dabei von Nutzen sein, den Stiefelschaft zu weiten. Wenn der Stiefel zuvor mit einen Stretch-Spray behandelt wird, ist der Erfolg noch etwas wahrscheinlicher.

Manchmal geht es nicht ohne einen Schuster

  • Wer sich nicht für ein Paar Stiefel, bei denen jeweils der Schaft zu weiten wäre, ein Arsenal an Schusterwerkzeugen und Materialien anschaffen möchte, nur um diese in eigener Regie zu weiten, sollte hier vielleicht abwägen, ob es nicht doch praktischer wäre, sofort die Hilfe eines Fachmanns in Betracht zu ziehen.
  • Wenn es nur noch hilft, den Reißverschluss durch einen breiteren zu ersetzen, um somit mehr Spielraum bei den Schaftweiten zu erhalten, so ist für diese Tätigkeiten ein Schuhmacher bestens ausgestattet.
  • Auch kann dieser am oberen Schaftrand einen Gummizug einarbeiten, der das Weiten des Schafts im Moment des Anziehens ermöglicht und auch eine gewisse Flexibilität während des Tragens gewährleistet.
Teilen: