Alle Kategorien
Suche

Schafstall - Planung gelungen durchführen

Auch dann, wenn Sie nur wenige Schafe haben, müssen Sie einen Schafstall bauen. Dazu ist allerdings eine gute Planung notwendig.

Die Planung für den Schafstall vornehmen
Die Planung für den Schafstall vornehmen © Jetti Kuhlemann / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Platz
  • Erfahrung

Schafe sind sehr nützliche Tiere. Sie halten das Gras auf großen Grünflächen kurz. Deshalb werden sie auch von vielen Menschen als „natürlicher Rasenmäher“ gehalten. Schafe brauchen aber auch einen Schafstall, in dem sie vor schlechtem Wetter geschützt sind. Die Planung des Stalls können Sie selbst durchführen.

So gelingt die Planung des Schafstalls

  1. Der Schafstall sollte an einem Platz aufgebaut werden, der möglichst nah an der Weide ist. Optimal ist es, wenn die Schafe direkt aus dem Stall auf die Weide können.
  2. Bei der Planung der erforderlichen Größe müssen Sie von der Anzahl der Schafe ausgehen. Sie sollten mindestens 2 Quadratmeter Platz pro Schaf einplanen. Mehr Platz ist natürlich besser für die Tiere.
  3. Zu dem eigentlichen Platzbedarf müssen Sie aber auch noch den Platz für die Futterraufen rechnen.
  4. Bei der Planung des Schafstalls müssen Sie aber auch bedenken, dass Ihre Schafe eventuell Nachwuchs bekommen. Für den Nachwuchs muss dann auch gleich ausreichend Platz vorhanden sein.
  5. Es ist auch sinnvoll, eine separate Box mit einzuplanen, damit ein Tier im Fall einer Krankheit von den anderen Tieren getrennt gehalten werden kann.
  6. Die Höhe des Stalls sollte etwa 3 m betragen. Die Raumhöhe dient dazu, eine ausreichende Luftmenge im Stall zu halten. Für jedes Schaf sind etwa 10 Kubikmeter Raumluft erforderlich.

Die Planung der Einrichtung des Schafstalls

  1. Bei der Planung eines Schafstalls sollten Sie nicht nur die erforderliche Stallgröße beachten, sondern sich auch Gedanken über die Inneneinrichtung machen.
  2. Schafe sind sehr empfindlich gegen Zugluft. Deshalb sollten sich Fenster und Türen im Bedarfsfall schließen lassen.
  3. Trotzdem muss aber ein regelmäßiger Luftaustausch geplant werden. Notfalls können Sie einen Abzug durch die Decke planen.
  4. Ein Abzug in Form eines Kamins sorgt zudem dafür, dass die Luftfeuchtigkeit im Schafstall nicht zu hoch wird. Durch sehr feuchte Luft werden die Schafe schnell krank.
  5. Niedrige Temperaturen sind dagegen kein Problem für die Tiere. Sie brauchen deshalb keine Heizung in den Schafstall einbauen.
  6. Sie sollten bei der Planung auch für ausreichende Lichtverhältnisse sorgen. Dazu ist der Einbau von Fenstern und auch von elektrischer Beleuchtung erforderlich.

Wie Sie sehen, ist das Wichtigste bei der Planung eines Schafstalls, dass es den Schafen später gut gehen soll. Deshalb sollten Sie sich auch zuvor über die Bedürfnisse der Tiere informieren. 

Teilen: