Alle Kategorien
Suche

Schätzspiel-Ideen - so werden sie zum Erfolg

Viele Menschen raten gerne. Ein gutes Schätzspiel macht Spaß, doch die Ideen dafür müssen stimmen, damit es zum Erfolg wird. Es ist gar nicht so schwer, ein solches interessant zu gestalten. Wie das geht, erfahren Sie im Folgenden.

Gute Ideen machen ein Schätzspiel interessant.
Gute Ideen machen ein Schätzspiel interessant.

Was Sie benötigen:

  • durchsichtiges Behältnis
  • kleine Plüschtiere
  • Centstücke
  • Schokoladenweihnachtsmänner
  • Schokoladenosterhasen
  • Preise

Ein Schätzspiel lebt von ansprechenden Ideen

Fast jeder kennt die berühmte Riesenflasche, die mit Centstücken gefüllt ist und deren Menge es zu erraten gilt. Doch es geht auch wesentlich ansprechender. Ein ideales Schätzspiel sollte mit guten Ideen und durch Themenorientiertheit interessant gemacht sein und im Idealfall Aufmerksamkeit erregen, dann wird es zum Erfolg.

  • Gestalten Sie einfach ein Schätzspiel, das sich an Ostern, Weihnachten oder anderen Feierlichkeiten orientiert. Nehmen Sie hierzu ein durchsichtiges Behältnis, wie eine große Glasschüssel oder ein mittelgroßes Aquarium und füllen Sie dieses mit kleinen Osterhäschen oder Weihnachtsmännern aus Schokolade. Vergessen Sie nicht, auch den Tisch oder Standort entsprechend zu dekorieren, beispielsweise mit Ostergras, Eiern oder eben weihnachtlich mit Adventskranz, Kunstschnee, etc.
  • Als Preise machen sich Riesenschokohasen oder große Schokoladenweihnachtsmänner gut, die für die drei besten Schätzungen vergeben werden. Setzen Sie hierzu eine Uhrzeit fest, wann die Schätzungen ausgewertet werden. Nach Beendigung werden die zu schätzenden Figuren als Trostpreise verteilt. Um Aufmerksamkeit zu erregen, können Sie hinter dem Stand eine Plane oder ein Tuch mit einem großen Fragezeichen aufstellen bzw. aufhängen.
  • Kleine, knuffige Plüschtierchen können Sie auch sehr gut für ein schönes Schätzspiel einsetzen. Dabei kann es sich um niedliche Glückskäfer oder andere, ähnliche Figuren handeln, die auch in einem durchsichtigen Gefäß aufgestellt werden. Solche Figuren eignen sich auch als Dekoration gut und in der Form von Riesenplüschtieren auch als Gewinne.
  • Wenn Sie sich für den Schätzspiel-Klassiker entscheiden, sollten Sie auch diesen entsprechend „aufpeppen“. Ideen dazu sind beispielsweise, die Centstücke nicht in eine Flasche, sondern in eine ausgefallene, große Glasschale zu geben. Als Deko und Eyecatcher malen Sie auf eine große Pappscheibe mit einem Durchmesser von mindestens 40 Zentimetern, am besten mehr, ein Centstück und stellen oder hängen es hinter dem Stand auf. Eine helle Decke auf dem Tisch mit aufgemalten Fragezeichen wird ebenfalls Aufmerksamkeit erregen. Als Preise können hier tatsächlich mehr oder weniger große Geldgewinne vergeben werden oder, je nach Anlass, kleine Schatztruhen mit essbaren Schoko-Goldtalern.

Suchen Sie sich die Schätzobjekte immer themenorientiert aus. Das kann bei einem Schreinermarkt das Schätzen von Nägeln oder Schrauben sein, bei einer öffentlichen Kaffeerunde Zuckerwürfel oder Kekse, etc.

Mögliche Varianten einbringen

  • Um das Spiel interessanter zu gestalten, können Sie mehrere Behältnisse aufstellen oder Haufen bilden und Menge Nr.1, 2, 3, etc. separat schätzen lassen und die Teilnehmer eine Art von Lottoschein ausfüllen lassen. Wer mit seiner Schätzung allen Ergebnissen am nächsten liegt, hat gewonnen.
  • Die Gewinne und eine eventuelle „Rategebühr“ sollten Sie je nach Anlass festlegen. Wenn es um einen wohltätigen Zweck geht, für den anschließend das gesammelte Geld gespendet wird, sollten die Gewinne ebenfalls gespendet sein und symbolischen Charakter haben.
  • Handelt es sich um ein Schätzspiel, das Sie auf einem Fest oder Markt veranstalten wollen, und sollte dabei eine Gewinnerzielungsabsicht vorhanden sein, dann empfehlen sich größere, ansprechende Preise. Im kleinen Kreis, zum Beispiel bei einem Vereinstreffen mit Spiel und Spaß, kommt selbst Gemachtes, wie zum Beispiel Kuchen oder Ähnliches als Gewinn gut an.
Teilen: