Alle Kategorien
Suche

Saure Milch getrunken - was tun?

Was passiert, wenn man saure Milch getrunken hat? Auf jeden Fall lässt der Geschmack zu wünschen übrig. Sie können den Geschmack danach aber schnell wieder loswerden.

Saure Milch schmeckt einfach nicht.
Saure Milch schmeckt einfach nicht.

Saure Milch getrunken - und jetzt?

Sie haben saure Milch getrunken? Das ist erst einmal nicht schlimm und auch nicht ungesund.

  • Haben Sie saure Milch getrunken, brauchen Sie sich keine Sorgen machen. Grundsätzlich ist diese, laut Experten, nicht gesundheitsschädlich.
  • Die Milch wird nach dem Ablaufdatum sauer, weil die Milchsäurebakterien den Milchzucker zerstören. So wird dann eine Umgebung geschaffen, die auch andere Keime abschreckt. Experten sagen sogar, dass dieses Getränk gesünder sei, als wenn sie pasteurisiert ist. Der Geschmack wird Sie sicher aber eher umhauen.
  • Sie können sicher an der Verpackung schon erkennen, ob Sie dieses Produkt noch trinken sollen oder nicht. Ein Blick auf den Deckel genügt schon. Natürlich steht auch das Ablaufdatum darauf, was aber noch nicht heißt, dass das Getränk nicht mehr getrunken werden kann. Wölbt sich aber der Deckel, sollten Sie davon Abstand nehmen.
  • Trinken Sie beispielsweise Kefir, raten Experten, diese erst kurz vor Ende des Haltbarkeitsdatums zu trinken. Es bildet sich dann Kohlensäure, die den Deckel nach oben wölbt. Sie ist dann aber nicht schlecht.

Das können Sie nach dem Trinken tun

  • Liegt das Verfallsdatum der sauren Milch schon lange zurück und Sie haben sie getrunken, können sich durchaus ein paar schlechte Bakterien angesiedelt haben.
  • Trinken Sie eine Menge von dem abgelaufenen Getränk und Ihnen wird übel und Sie müssen erbrechen, sollten Sie sich bei Ihrem Hausarzt vorstellen. Ist das Getränk schon sehr alt, können Sie sich den Magen verderben.
  • Auch eine Lebensmittelvergiftung kann entstehen. Wenn Sie saure Milch getrunken haben, ist das aber eher unwahrscheinlich. Wenn Sie sich Sorgen machen und Ihr Kind hat auch noch davon getrunken, sollten Sie sich an den Kinder- oder Hausarzt wenden.

In der Regel können Sie sich aber bestimmt auf Ihre fünf Sinne verlassen. Das abgelaufene Getränk wird abscheulich schmecken und der Geruch ist auch nicht ohne.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.