Alle Kategorien
Suche

Saunaaufguss selber machen - Anleitung

Besonders im Winter ist der Saunagang ein Muss für starke Abwehrkräfte! Das Schwitzen ist eine Erholung für Körper und Seele. Giftstoffe werden aus dem Körper geschwemmt und nach der kalten Dusche fühlt sich jeder frisch und gesund. Das Einzige, was an einem Saunatag nerven kann, sind unangenehm riechende Aufgüsse. Hier bekommen Sie eine Anleitung, wie Sie Ihren Saunaaufguss selber machen - ganz so, wie es Ihnen am besten gefällt!

So machen Sie einen Saunaaufguss!
So machen Sie einen Saunaaufguss!

Was Sie benötigen:

  • Sauna
  • Birkenzweige
  • Ätherische Öle
  • Wasser
  • Handtuch
  • Eimer
  • Kelle

Birkenaufguss selber machen

  • Für ein ganz besonderes Erlebnis beim Saunieren sorgt der Birkenaufguss. Dazu schneiden Sie einfach die jungen Triebe einer Birke ab und legen sie für zwei bis drei Tage in Wasser. Nach drei Tagen können Sie diesen Sud verwenden. 
  • Länger sollten Sie ihn aber nicht stehen lassen, da sich sonst die ätherischen Öle verflüchtigen. 
  • Alternativ können Sie auch getrocknete Birkenzweige im Saunafachhandel bestellen. Diese stellen Sie einige Stunden vor dem Saunagang in heißes Wasser und seihen dann die benötigte Sudmenge ab. So haben Sie Ihren selbst gemachten Saunaaufguss.

Saunaaufguss mit ätherischen Ölen

  • Die schnellste Art einen Saunaaufguss selbst zu machen: Kaufen Sie sich pflanzliche ätherische Öle. Diese sind in Biomärkten erhältlich.
  • Um eine erfrischende Wirkung zu erzielen, kaufen Sie sich am besten Pfefferminz oder Eukalyptus - Sie riechen nicht nur angenehm, sondern sollen auch eine therapeutische Wirkung haben und öffnen die Atemwege.
  • Nun können Sie ein paar wenige Tropfen in das Wasser geben, das Sie für Ihren Aufguss verwenden möchten.
  • Natürlich können Sie auch andere pflanzliche Öle verwenden - Ganz nach Geschmack!

So benutzen Sie Ihren selbstgemachten Aufguss

  • Nehmen Sie ein großes Handtuch und wedeln bei offener Tür erst ein bisschen Luft in die Sauna - Sonst wird es zu stickig.
  • Nun geben Sie drei bis vier Kellen von Ihrem selbst gemachten Aufguss auf die Steine.
  • Dann wedeln Sie wieder mit dem Handtuch. So kann sich die Luft mit den ätherischen Ölen am besten im Raum ausbreiten. Ihre Saunafreunde werden es Ihnen danken!
Teilen: