Alle Kategorien
Suche

Sauna bei Erkältung - Vorteile und Nachteile

Saunieren ist, wie bekannt, sehr gesund. Nur nicht für jeden. Bevor man in die Sauna geht, sollte man einiges bedenken. Ob der Gang in die Sauna bei einer Erkältung sinnvoll ist, erfahren Sie hier.

Sauna hilft bei leichter Erkältung.
Sauna hilft bei leichter Erkältung.

Mit Erkältung in die Sauna - Für und Wider

Generell gibt es einiges zu beachten, wenn man einen Saunabesuch plant. Es gibt Erkrankungen, bei denen man vor dem ersten Saunabesuch mit dem Arzt sprechen sollte. Dazu gehören z. B. Bluthochdruck, Herzerkrankungen, Gefäßerkrankungen, Tumore. Akut entzündliche Erkrankungen gehören eigentlich auch nicht in die Sauna. So sollte man  z. B. mit einem akuten Bandscheibenvorfall keine Sauna aufsuchen.

  • Die Finnen sagen ja, dass jeder, der gehen kann, auch in die Sauna gehen darf. Jedoch tut wirklich nicht jedem die Sauna gut. Es gibt auch ganz gesunde Menschen, die sich in der Sauna einfach nicht wohlfühlen. Dann sollten diese es auch nicht mit Gewalt versuchen. Der Körper wehrt sich einfach dagegen und das ist auch gut so.
  • Da man ja von Abwehr und viel schwitzen spricht, wenn man an Sauna denkt, so wäre es ja naheliegend, bei einer Erkältung die Sauna aufzusuchen. Dies ist eigentlich möglich. Nur sollte man sich wirklich gut fühlen. Wenn es nur um Schnupfen und etwas Husten geht, der Allgemeinzustand aber in Ordnung ist, so ist gegen Saunen nichts einzuwenden.
  • Fühlt man sich aber schlapp, evtl. sogar schwindlig, so ist von Sauna abzuraten.
  • Bei einer Erkältung mit Fieber ist Sauna absolut kontraindiziert.
  • Und wenn Sie mit einer leichten Erkältung in die Sauna gehen, so hören Sie bitte auf sich. Sobald Sie sich nicht wohlfühlen in der Schwitzkabine, sollten Sie diese sofort verlassen und vielleicht auch auf einen weiteren Saunadurchgang verzichten. Wenn man in gesundem Zustand zwei bis drei Durchgänge macht, so reichen bei einer Erkältung ein bis zwei Durchgänge aus.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.