Alle Kategorien
Suche

Sauce zur Ente - so klappt die Geflügelsoße

Möchten Sie eine leckere Sauce zur Ente zubereiten, so eignet sich beispielsweise eine Sahnesauce, die sich ganz einfach herstellen lässt. Auch eine asiatische Version passt bestens zu Geflügel.

Zur Ente passen diverse Saucen.
Zur Ente passen diverse Saucen.

Was Sie benötigen:

  • Rezept 1:
  • 60 g Butter
  • 70 g Mehl
  • 1 l Geflügelbrühe
  • 40 g Champignons (Dose)
  • Prise Salz
  • Prise Pfeffer.
  • Messerspitze Muskatnuß
  • 150 ml Schlagsahne
  • Rezept 2:
  • 1 rote Paprikaschote
  • 400 g Hühnerklein
  • 2 EL grüne Erbsen (tiefgefroren)
  • 1 EL Bambussprossen (Dose)
  • 1 EL Sojasprossen (Dose)
  • Sambal Oelek (Chilisoße)
  • Prise weißen Pfeffer
  • Prise Salz
  • Prise Knoblauchpulver
  • 1 TL Hühnerbrühenpulver
  • Schuss dunkle Sojasoße
  • dunkler Soßenbinder
  • 1 Zwiebel

Sauce zu Geflügel - ein Rahmrezept

  1. Um eine leckere Sauce zur Ente zuzubereiten, sollten Sie zunächst einen Topf zur Hand nehmen.
  2. Geben Sie zunächst die Butter in den Topf und schmelzen Sie diese in dem Kochgeschirr. Anschließend sieben Sie das Mehl in den Topf, sodass es nicht klumpig wird. Rühren Sie es gut in der Butter unter und fügen Sie ebenfalls die mit Wasser vorbereitete Hühnerbrühe hinzu.
  3. Nun lassen Sie die Champions, welche ebenfalls zur Entensoße passen, abtropfen, und geben auch diese Zutat in den Topf, sodass alles vor sich auf mittlerer Stufe köcheln kann.
  4. Nach Bedarf fügen Sie nun Salz und Pfeffer hinzu und rühren den Topfinhalt gut um.
  5. Für einen noch feineren Geschmack der hellen Sauce, die zur Ente passt, sollten Sie eine Messerspitze Muskatnusspulver beimischen, und lassen anschließend alles noch einmal gut aufkochen.
  6. Danach gießen Sie die Sahne in den Topf, rühren diese unter und füllen die Sauce in eine Socière.

Asiatische Soße zur Ente - Anleitung

  1. Zunächst schneiden Sie die Paprika in kleine, mundgerechte Stücke, wenn Sie eine asiatische Sauce zur Ente zubereiten möchten.
  2. Dann geben Sie Wasser in einen Topf und geben das Hühnerklein in das Wasser, da dieses für den Geschmack der Sauce zur Ente benötigt wird. Das Hühnerklein sollte nur ein wenig mit Wasser bedeckt sein.
  3. Fügen Sie nun das Hühnerbrühenpulver und die Hälfte der Paprikastücke ebenfalls in den Topf und bringen Sie den Inhalt zum Kochen.
  4. Für den besseren Geschmack der Sauce zur Ente sollten Sie nun eine Zwiebel schälen und diese ebenfalls mitkochen. Der Kochvorgang sollte in etwa 2 Stunden betragen.
  5. Sieben Sie nach der Kochzeit den Inhalt des Topfes durch, nachdem Sie das Hühnerklein vorab aus dem Topf genommen haben. Nur die Brühe wird zunächst verwertet.
  6. Anschließend sollten Sie die spätere Sauce zur Ente würzen. Geben Sie daher eine Prise Salz und eine Prise Pfeffer in die Brühe. Auch ein Schuss Sojasoße sollten Sie zufügen, wie das Knoblauchpilver und die Chilisoße.
  7. Jetzt geben Sie das Gemüse (Sojasprossen, Bambussprossen, Erbsen) in den Topf und lassen den Inhalt kurz aufkochen. Mit ein wenig Soßenbinder können Sie die Sauce zur Ente schließlich andicken. Danach können Sie sie zur Ente servieren und es sich schmecken lassen.
Teilen: