Alle Kategorien
Suche

Sattelschrank aus Holz selber bauen

Sättel sind relativ teuer und sollten aus dem Grund auch sicher aufbewahrt werden, damit hier kein Schaden entsteht. Wer sich jedoch die zusätzlichen Kosten für einen Sattelschrank aus Aluminium sparen möchte, der kann sich einen Sattelschrank aus Holz basteln.

Sättel sollten sicher aufbewahrt werden.
Sättel sollten sicher aufbewahrt werden.

Was Sie benötigen:

  • Holzplatten
  • Schrauben
  • Akkubohrmaschine
  • Türscharniere

Das Aussehen vom Sattelschrank

Nachdem es Sättel in verschiedenen Größen gibt (z. B. Englisch- und Westernsättel) sollte sich jeder vorher überlegen, wie groß der Sattelschrank werden soll:

  • Messen Sie die Breite und die Länge des Sattels und rechnen Sie großzügig zu diesen Massen noch einige Zentimeter hinzu.
  • Überlegen Sie, ob Sie in diesem Sattelschrank nur einen Sattel oder mehrere Sättel aufbewahren möchten.
  • Soll der Sattelschrank höher werden, damit Sie noch Utensilien unterbringen können?
  • Sobald Sie diesen Plan fertig haben, können Sie die ausgedachten Maße aufschreiben und sich daraus Holzzuschnitte im Baumarkt erstellen lassen. Sie benötigen eine Rück- und eine Vorderwand (die als Tür fungieren wird) und zwei Seitenteile (die gleich groß werden) sowie einen Boden und einen Deckel (diese beiden Teile sind ebenfalls gleich groß).
  • Zusätzlich müssen Sie noch Türscharniere, einen Türgriff und passende Schrauben kaufen.

Die Aufbewahrungsmöglichkeit aus Holz bauen

Sobald Sie alle nötigen Teile vor sich liegen haben, können Sie mit dem Aufbau des Sattelschrankes aus Holz beginnen:

  1. Legen Sie an das Bodenteil die Seitenteile an (bis auf die Vorderseite) und verschrauben Sie diese von außen miteinander.
  2. Wiederholen Sie das Gleiche mit dem Deckel. In diesem Fall legen Sie den Deckel auf die Seitenteile.
  3. Nun können Sie anhand der Türscharniere die Vorderseite anschrauben. 
  4. Um den Sattelschrank aus Holz auch auf- und zumachen zu können, müssen Sie noch einen Türgriff an die Vorderseite schrauben.
  5. Zum Aufhängen des Sattels kaufen Sie passende Sattelhalter, die Sie ebenfalls mit dem Akkuschrauber und passenden Schrauben an die Rückseite des Sattelschrankes schrauben.
  6. Wenn Sie möchten, können Sie noch ein oder mehrere Einlegeböden anbringen. Kaufen Sie hierzu Eisenwinkel, die Sie an die Seitenwände schrauben und auf die Sie dann die Einlegeböden legen.
Teilen: