Alle Kategorien
Suche

Sattelgelenk im Alltag - Wissenswertes

Wer bei dem Stichwort Sattelgelenk an Ponyreiten denkt, ist auf der falschen Fährte. Vielmehr bezeichnet der Begriff einen bestimmten Aufbau von Gelenkflächen, der im Alltag gar nicht so leicht zu finden ist. Ein Beispiel liegt allerdings im wahrsten Sinne des Wortes auf der Hand.

Der Daumen ist ein gutes Alltagsbeispiel für ein Sattelgelenk.
Der Daumen ist ein gutes Alltagsbeispiel für ein Sattelgelenk.

Ein Sattelgelenk ist nicht etwa das Gelenke eines Sattels, sondern ein Gelenk, bei dem beide Teile wie ein Sattel aussehen. Diesem Aufbau begegnet man durchaus auch im Alltag. Allerdings sollte man genau hinschauen, um ihn nicht mit dem Aufbau des Scharniergelenks zu verwechseln 

So ist ein Sattelgelenk aufgebaut

  • Kennzeichnend für die Form eines Sattelgelenks ist, dass die beiden Gelenkteile eine Vertiefung in der Mitte aufweisen, während die Ränder nach oben stehen.
  • Dadurch, dass die beiden Teile des Sattelgelenks versetzt aufeinander liegen, sind Bewegungen entlang zweier Achsen möglich. Dadurch ergibt sich ein Bewegungsumfang, der dem eines Kugelgelenks ähnlich ist.
  • Nicht selten wird das Sattelgelenk mit dem Scharniergelenk verwechselt, da der eine Gelenkteil hier ebenfalls sattelartig auf dem anderen sitzt. Hier sind allerdings nur Bewegungen entlang einer Achse möglich. 

Ein einleuchtendes Beispiel aus dem Alltag

  • Die Verwechslung von Scharnier- und Sattelgelenk tritt vor allem bei der Suche nach Beispielen aus dem Alltag zutage. So werden etwa oft Türen, die Hebel von Mischbatterien, die Befestigung des Displays am Laptop und ähnliche Konstruktionen als Beispiele für ein Sattelgelenk genannt.
  • Tatsächlich entsprechen diese allerdings vielmehr dem Aufbau eines Scharniergelenks, da die Bewegung hier stets nur entlang einer einzigen Achse möglich ist.
  • Ein echtes Beispiel für ein Sattelgelenk aus dem Alltag ist das Wurzelgelenk Ihres eigenen Daumens. Hier sind beide Gelenkflächen wie ein Reitsattel geformt und quasi versetzt ineinander gesteckt.

Das Sattelgelenk des Daumens ermöglicht Bewegungen entlang zweier Achsen. Dies können Sie im Alltag leicht überprüfen, indem Sie den Daumen erst vor und zurück und dann von der einen Seite zur anderen bewegen. Durch die Kombination dieser werden ähnlich wie bei einem Kugelgelenk auch kreisende Bewegungen möglich. 

Teilen: