Alle Kategorien
Suche

Satiniertes Glas reinigen - so geht's

Vor allem satiniertes Glas ist häufig schwieriger zu reinigen, was in der speziellen Struktur des Glases seinen Grund hat. Mit einigen Haushaltsmitteln lässt sich aber auch diese Art Glas von Schmutz und Verunreinigungen befreien.

Milchglasscheiben sollten richtig gereinigt werden.
Milchglasscheiben sollten richtig gereinigt werden.

Was Sie benötigen:

  • Mikrofasertuch für Glasoberflächen
  • Essig
  • Aceton/Spiritus/Waschbenzin
  • Vergällter Alkohol (Isopropylalk.)
  • 1 EL Kernseife
  • Zeitungspapier
  • Baumwolltuch

Satiniertes Glas - Individuell richtige Pflege für empfindliche Glasflächen

Ob Duschkabinen, Schreibtischplatten oder auch Schiebetüren, so sieht satiniertes Glas oft edler aus, allerdings sollte dieses, abhängig vom Zustand, mit unterschiedlichen Mitteln behandelt werden.

  • Satiniertes Glas verschmutzt durch seine feine milchige Struktur häufiger, da sich in den Poren der Glasoberfläche mehr Alltagsstaub ablagern kann.
  • Sie sollten auf aggressive und scharfe Reiniger bei der Pflege und beim Abtragen der Verschmutzungen von den satinierten Glasflächen verzichten, denn diese können das empfindliche Glas schädigen. Daher sollten Sie ferner gleichzeitig auf grobe oder raue Haushaltstücher, Schwämme und Co. verzichten, damit die Scheibe nicht zerkratzt.
  • Harmlose Alltagsverschmutzungen wie Wasserrückstände können Sie bedenkenlos mit einem entsprechenden Mikrofasertuch von der Glasscheibe entfernen, denn die Mikrofaser saugt auch aus feinsten oberflächlichen Poren noch die Feuchtigkeit, sodass keine Kalkflecken entstehen können.
  • Satiniertes Glas reagiert auch auf Fingerabdrücke empfindlich, die auf der Fläche sehr gut sichtbar haften bleiben. Mit vergälltem Alkohol und einem Mikrofasertuch können Sie die so verschmutzte Scheibe sehr leicht reinigen. Der Alkohol eignet sich darüber hinaus auch zum Lösen von fettigen oder öligen Rückständen.

Hartnäckige Verschmutzungen an Milchglasscheiben reinigen

Sollte das satinierte Glas über schwerwiegendere Rückstände verfügen, sollten Sie entsprechend das Reinigen von der Art und Intensität der Verunreinigung abhängig machen.

  1. Für den Fall, dass satiniertes Glas ältere, eventuell auch verklebte Verschmutzungen aufweist, können Sie diese mit einem der drei folgenden Mittel vorbehandeln. Dazu eignen sich Spiritus, alternativ auch Aceton oder herkömmliches Waschbenzin. Mit einem dieser Mittel werden starke verkrustete Rückstände bereits ansatzweise gelöst von der empfindlichen Oberfläche.
  2. Vermengen Sie während der Einwirkungszeit 1 Liter Wasser und Kernseife miteinander, dem Sie etwas Essig zufügen, damit die Mischung effektiver wirkt.
  3. Reinigen Sie mit dieser angefertigten Seifenmischung die Verschmutzungen nach mithilfe eines Baumwolltuches, sodass der bereits durch die Vorbereitung vorbehandelte Fleck komplett abgetragen wird und die Fläche fett- und schmierlos ist.
  4. Behandeln Sie mit klarem kalten Wasser die so bearbeitete Fläche nochmals nach, um die restlichen Rückstände des Reinigens selbst zu entfernen.
  5. Restliche Schlieren können Sie mit einem Stück Zeitungspapier hervorragend wegputzen, achten Sie darauf, nicht mit zu hohem Druck zu reinigen, sondern arbeiten mit kreisenden Bewegungen.

Sie können daneben, so weit vorhanden, das Reinigen von satiniertem Glas mithilfe eines Dampfreinigers vornehmen, vor allem an hohen und schwierig zu erreichenden Stellen bietet dieses Gerät große Vorteile.

Teilen: