Alle Kategorien
Suche

SATA SlimLine Laufwerke - so verwenden Sie diese in einem Tower PC

Oft haben alte Rechner und Notebooks nach einer Weile ausgedient. Doch einzelne Teile kann man weiter verwenden. Will man aber ein Notebook-Laufwerk in einem Tower PC verwenden, merkt man, dass nicht nur die Geometrie eine schmalere ist, sondern auch die Schnittstelle sich etwas unterscheidet. Diese sogenannte SATA-SlimLine-Schnittstelle sind das Ergegnis einer flacheren Bauweise.

Notebook-Laufwerke sind um einiges dünner als ihre Tower-PC-Versionen.
Notebook-Laufwerke sind um einiges dünner als ihre Tower-PC-Versionen.

Die SATA Schnittstelle

  • SATA steht für "Serial Advanced Technology Attachment".
  • Dies ist eine Computerschnittstelle, die überwiegend für den Datenaustausch zwischen Prozessor und Festplatte oder Laufwerk verwendet wird.
  • Serial ATA entstand im Jahre 2000 aus dem älteren ATA, bei dem die Daten noch parallel übertragen wurden.
  • Es gibt verschiedene SATA-Versionen, von denen manche nebeneinander genutzt werden. Nach der älteren Serial ATA 1.5 Gbit/s kam der Serial ATA 3.0 Gbit/s Standard auf den Markt, mit dem auch eSATA möglich wurde. Dies ist ein Standard, der für die externe Verwendung gedacht ist. 2008 kam dann Serial ATA 6.0 Gbit/s raus, welcher bevorzugt für SSDs verwendet wird.

SlimLine-Laufwerke in Notebooks

  • Die flache Bauweise von Notebooks machte eine ebenso flache Bauweise von optischen Laufwerken nötig. Auch in Konsolen oder CD- und DVD-Playern kamen diese zum Einsatz.
  • CD/DVD-Laufwerke und Brenner in Notebooks haben inzwischen eine einheitliche Größe von 12,7 mm Höhe, 128 mm Breite und 129 mm Tiefe.
  • Aufgrund der geringen Höhe wurde ein spezieller Serial ATA-Anschluss entwickelt, der Daten- und Stromleitung vereint. Die sogenannte SlimLine-SATA-Kombi-Buchse.

SlimLine-Laufwerke in einem Tower PC verwenden

  • Da die SlimLine-Variante von Serial ATA kein Standardanschluss ist, ist ein Einbau eines solchen Laufwerkes nicht ohne Weiteres möglich.
  • Zudem gibt es keine Winkel und Frontblenden, um ein Notebook-Laufwerk in einen Tower PC einzubauen.
  • Wenn Sie das jedoch nicht stören sollte und Sie lediglich auf den praktischen Zweck setzen gibt es einen Adapter um die zwei Schnittstellen miteinander zu verbinden.
  • Da beide Anschlüsse dieselbe Technologie verwenden, können Sie einfach einen Adapter mit SATA SlimLine 7+6-pol. Buchse + 2-pol. Power auf SATA 7-pol. kaufen. Auf den Seiten des Laufwerks befindet sich ein Kombianschluss für Strom und Daten, auf der anderen Seite normale Serial ATA Daten- und Stromstecker.
  • Nun können Sie für das Laufwerk entweder selber eine Befestigungslösung bauen oder dieses einfach in ein Laufwerkfach ohne Fixierung legen.
Teilen: