Alle Kategorien
Suche

Sanitäterausbildung absolvieren - so geht's beim Deutschen Roten Kreuz

Wenn Sie an einer Sanitäterausbildung interessiert sind, ist das Deutsche Rote Kreuz eine der wichtigsten Anlaufstellen.

Die Sanitäterausbildung umfasst theoretische und praktische Module.
Die Sanitäterausbildung umfasst theoretische und praktische Module.

Eine Sanitäterausbildung baut in praktischen und theoretischen Ausbildungseinheiten auf das Wissen eines Erste-Hilfe-Kurses auf. Die Ausbildungsprogramme der verschiedenen Organisationen sind recht ähnlich, stimmen aber nicht zu hundert Prozent überein. Sie können die Sanitäterausbildung außer beim Roten Kreuz auch bei der DLRG, den Johannitern, den Maltesern und dem Arbeiter-Samariter-Bund und bei weiteren Organisationen absolvieren.

Sanitäterausbildung beim Roten Kreuz

  • Inhaltlich umfasst die Sanitäterausbildung medizinische Thematiken, Gerätekunde, Medizinrecht und die Befähigung, einem Arzt zu assistieren. 
  • Die Module finden abends oder an den Wochenenden statt, damit auch Berufstätige daran teilnehmen können.
  • Die Sanitäterausbildung umfasst 60 Stunden. Am Ende stehen eine praktische und eine theoretische Prüfung.
  • Früher war die Sanitäterausbildung in die Kurse SAN A, B und C unterteilt, heutzutage werden diese Stufen in einem umfassenden Kurs angeboten.
  • Nach der Sanitäterausbildung sind verschiedene Fortbildungen möglich. Die nächsthöhere Qualifikation ist die des Rettungshelfers. Rettungshelfer werden häufig als Fahrer für Krankenwagen eingesetzt. Danach kommt der Rettungssanitäter, dessen Ausbildung ihn befähigt, Notfälle und Krankentransporte zu betreuen.
  • Zum Sanitätsdienst gibt es verschiedene Handbücher, die Ihnen bei der Recherche vielleicht weiterhelfen.
Teilen: