Alle Kategorien
Suche

Salmonellen - wie eine Behandlung komplikationsfrei verläuft

Die kleinen Übeltäter mit den großen Folgen heißen Salmonella enteritidis oder kurz Salmonellen und sind eine Infektion des Dünndarms. Wie Sie behandelt werden und wie die Behandlung für Sie möglichst komplikationsfrei verläuft, erfahren Sie hier.

Eine Salmonellenbehandlung können Sie sinnvoll unterstützen.
Eine Salmonellenbehandlung können Sie sinnvoll unterstützen.

Was Sie benötigen:

  • Viel zu trinken
  • Infusion (optional vom Arzt verordnet)
  • Antibiotika

Symptome einer Salmonelleninfektion

  • Ursache einer Salmonelleninfektion ist eine Ansteckung mit Salmonellenbakterien über das Trinkwasser oder über die Nahrung. Eine Salmonelleninfektion hat eine Inkubationszeit, das Ist der Zeitraum der Übertragung, von drei Tagen bis zu drei Wochen. Die Inkubationszeit ist von der Menge der aufgenommenen Keime sowie von der Art der Salmonellen abhängig. Da die Infektion im Bereich des Dünndarms stattfindet, ist diese Art der Erkrankung von Durchfall und Erbrechen (Brechdurchfall) begleitet, dies hält etwa zwei Tage an. Die infizierten Personen haben dabei kein Fieber. Weitere Anzeichen können sein: breiartiger Stuhl und Verstopfung, Hautauschlag am Bauch, graugelbe Zunge und Bradykardie (verlangsamter Herzschlag) sowie eine geschwollene Milz.
  • Menschen mit einer starken Immunabwehr können auch unbemerkt eine Salmonelleninfektion haben, die weitgehend unbemerkt bleibt (stille Infektion). Sie verspüren dabei nur leichte Anzeichen von Verdauungsbeschwerden.
  • Um eine Salmonelleninfektion sicher zu belegen, ist eine Blutuntersuchung sowie eine Stuhluntersuchung zum Nachweis der Keime und einer bestehenden Entzündung notwendig. Ein Verdacht kann auch über eine Untersuchung, mithilfe eines Abstrichs aus dem Rektum oder aus Erbrochenem, festgestellt und bestätigt werden, danach wird meist gleich eine Behandlung mit Antibiotika eingeleitet. Jeder Verdacht auf Salmonellen ist meldepflichtig. Menschen, die in öffentlichen Einrichtungen wie Kindergärten oder Schulen usw. arbeiten, dürfen schon beim bloßen Verdacht auf eine Salmonelleninfektion nicht arbeiten.

Behandlung von Salmonella enteritidis

  • Bei einer Salmonelleninfektion mit Brechdurchfall steht der vorhergehende Flüssigkeitsverlust bei einer Behandlung im Vordergrund. Häufig wird eine Infusionstherapie eingeleitet, um die verlorenen Mineralien und Salze wieder aufzufüllen. Sie selbst sollten ebenfalls viel trinken. Bei einem immunschwachen Menschen wird der Arzt eine Antibiotika-Behandlung einleiten, um die Vermehrung der Salmonellen deutlich zu reduzieren und abzutöten.
  • Mit der richtigen Therapie heilt eine Salmonelleninfektion meist komplikationslos aus. Auch Todesfälle sind äußerst selten, gefährdet hierbei wären besonders alte Menschen, immunabwehrgeschwächte Menschen und kleine Kinder. Doch trotzdem können auch Nebenerkrankungen auftreten. Diese wären: Leberentzündung, Gallenblasenentzündung, Lungenentzündung, Darmblutungen, Darmgeschwüre oder eine Herzmuskelentzündung.
  • Der wichtigste Schutz vor einer Salmonelleninfektion ist Sauberkeit und Hygiene. Geflügel, Wild, Fisch, Krusten-, Schalen- und Weichtiere können Salmonellen enthalten und sollten im Kühlschrank getrennt von anderen Lebensmitteln bei ca. 8 °C bis 10 °C aufbewahrt werden. Geflügel sollte immer gut durchgebraten werden. Hackfleisch muss am gleichen Tag des Kaufdatums verbraucht werden. Speisen, die rohes Ei enthalten, sollten sofort verzehrt und nicht aufbewahrt werden. Vor jedem Essen wäre es ratsam, die Hände zu waschen. Obst und Gemüse, gerade aus dem Ausland, sollte geschält und Trinkwasser abgekocht werden.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.