Alle Kategorien
Suche

Salbeitee selber machen - so einfach geht's

Salbeitee selber machen - so einfach geht's1:52
Video von Heike Funke1:52

Salbei ist eine unglaublich vielseitige Gewürz- und Heilpflanze und lindert vielerlei Beschwerden. Salbei können Sie roh kauen, als Tinktur bei Hautproblemen anwenden oder als Tee trinken. Wenn Sie Salbei im Garten haben, können Sie Salbeitee selber machen und ihn regelmäßig trinken. Sie werden bald merken, wie gut er Ihnen tut.

Was Sie benötigen:

  • Salbei
  • (Garten-) Schere
  • Stoffsäckchen
  • Schraubglas
  • Teesieb
  • Der Name des Salbeis kommt aus dem Lateinischen; "salvare" bedeutet "heilen" und "salvere" bedeutet "gesund sein". Salbei wirkt antibakteriell und entzündungshemmend und als Tee getrunken hat er viele positive Auswirkungen auf den ganzen Körper. Sehen Sie sich ruhig einmal unter dem Stichwort "Salbei" im Internet um; die Liste der Anwendungsmöglichkeiten ist endlos. Wenn Sie beschließen, Salbeitee regelmäßig zu trinken - sei es wegen der gesundheitsfördernden Wirkung oder einfach nur, weil er Ihnen schmeckt - können Sie Salbeitee selber machen.
  • Sehen Sie sich in einem gut sortierten Gemüsefachhandel oder in einer Gärtnerei um und kaufen Sie sich einen kleinen Salbeibusch. In den Garten oder in einen großen Topf auf den Balkon gesetzt, wird er Ihnen bereits nach wenigen Monaten eine reiche Ernte bescheren.

Salbeitee selber machen ist einfach

  • Ernten Sie den Salbeitee vor oder nach der Blüte, also im Mai oder im September. Manchmal neigt Salbei leider zu Läusen. Inspizieren Sie deshalb die Blätter Ihres Salbeis ganz genau, bevor Sie sie ernten.
  • Knipsen Sie die Blätter mit der Gartenschere ab und waschen Sie den Salbei unter fließendem, kaltem Wasser. Schütteln Sie das Wasser ein wenig von den Blättern ab und füllen Sie sie in das Stoffsäckchen.
  • Nun hängen Sie das Säckchen Salbei zum Trocknen in die Sonne, an eine Heizung oder in einen trockenen Raum. Je nach Trockenheit der Luft ist der Salbeitee bereits nach ein bis zwei Tagen getrocknet, die Blätter sollten beim Biegen brechen und knistern wie Laub.
  • Geben Sie den Salbeitee zur Aufbewahrung in ein Schraubglas und stellen Sie das Glas möglichst kühl und dunkel.
  • Wenn Sie nun einen Salbeitee machen möchten, nehmen Sie auf 1 Liter Wasser etwa 10-12 getrocknete Teeblätter, zerbrechen sie ein wenig und geben sie in ein Teesieb. Übergießen Sie den Salbei mit kochendem Wasser und lassen Sie ihn ca. 10 Minuten ziehen - wohl bekomm's!
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos