Alle Kategorien
Suche

Salat waschen - so machen Sie es richtig

Salat waschen - so machen Sie es richtig1:18
Video von Bastian Loos1:18

Salat ist gesund und richtig zubereitet schmeckt er frisch und lecker. Damit Ihrem Salatgenuss nichts im Wege steht, sollten Sie ihn jedoch vorher waschen. So werden Sie nicht nur lästige Erde und Sand los, sondern auch eventuell vorhandene Spritzmittelrückstände.

Was Sie benötigen:

  • fließendes Wasser
  • Spülbecken
  • Salatsieb oder Salatschleuder
  • kleines Messer

Salat sollten Sie gründlich waschen

  • Bevor Sie den Salat waschen, zupfen Sie die äußeren und alle welken Blätter ab. Auch die Spitzen der inneren Salatblätter müssen Sie eventuell abzupfen, wenn diese nicht mehr ganz frisch aussehen. Am besten schmecken die inneren Blätter und die Salatherzen.
  • Säubern Sie dann Ihr Spülbecken und lassen Sie es mit kaltem Wasser zu Dreiviertel volllaufen.
  • Vom bereits vorgesäuberten Salat schneiden Sie nun den Strunk heraus, so dass die einzelnen Salatblätter auseinanderfallen und gut gewaschen werden können.
  • Geben Sie die einzelnen Salatblätter in das Wasser und "kneten" Sie sie etwas durch.
  • Anschließend lassen Sie den gewaschenen Salat zwei Minuten ruhen, so dass der herausgespülte Sand auf den Boden des Spülbeckens sinken kann.
  • Mit den Händen nehmen Sie den oben schwimmenden Salat dann vorsichtig heraus und geben ihn in ein Salatsieb zum Abtropfen.
  • Lassen Sie das Wasser aus dem Spülbecken ab, säubern Sie es von Sand und Erde und lassen Sie es erneut volllaufen.
  • Nun wiederholen Sie das Waschen des Salates, so dass auch die letzten Reste herausgewaschen werden können. Geben Sie den Salat wieder in das Salatsieb oder in eine Salatschleuder, wenn Sie eine besitzen.
  • Wichtig ist, dass Sie den Salat ordentlich trocknen, so dass anschließend das Dressing nicht verwässert.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos