Alle Kategorien
Suche

Salat am Abend essen - das sollten Sie beachten

Salat am Abend essen - das sollten Sie beachten1:05
Video von Liane Spindler1:05

Salat am Abend erscheint vielen Menschen als eine sehr gesunde und vorbildiche Variante des Abendessens. Das Ganze hat aber auch Schattenseiten.

Salat hat es in sich

Bild 0

Salat ist zweifelsohne ein sehr gesundes Lebensmittel. In Rohkost sind noch alle Vitamine, Mineralstoffe und Enzyme enthalten, die beim Kochen zerstört werden. Daher ist es sehr gesund, Salat täglich zu sich zu nehmen.

  • Salat, wie Rohkost im Allgemeinen, ist sehr gesund. Allerdings sollten Sie sich langsam daran gewöhnen, wenn Sie vorher eher von gekochter oder anderweitig zubereiteter Kost gelebt haben, um die Verdauung nicht zu überlasten.
  • Salat bietet eine gute Möglichkeit, auch andere Gemüsesorten roh zu verzehren, zum Beispiel dem Salat beigegebene Champignons, Paprika, Tomaten oder Gurken.
  • Salat ist voller Ballaststoffe, Nährstoffe und sekundärer Pflanzenstoffe und dabei fett-, cholesterin- und zuckerfrei.
Bild 1

Rohkost am Abend ist nicht jedermanns Sache

So gesund Rohkost auch ist, am Abend ist der Salat nicht unbedingt die beste Wahl, wenn Sie kein reiner Rohköstler sind und Ihre Verdauung und Ihr Stoffwechsel, nicht daran gewöhnt sind. Das hat folgende Gründe:

  • Salat verlangt dem Verdauungsapparat einige Arbeit ab, da er viele Ballaststoffe enthält, also unverdauliche Anteile. Außerdem ist die Cellulose, aus denen die Wände der Pflanzenzellen bestehen, sehr schwer zu knacken. Die Verdauungstätigkeit könnte sich also negativ auf den Schlaf auswirken.
  • Abzuraten ist besonders von Obstsalat am Abend. Obst enthält viel Zucker, der, wenn er nicht verbrannt wird, was spät abends unwahrscheinlich ist, zu Alkohol umgewandelt wird, der die Leber schädigt. Obstsalat am Abend kann also der Gesundheit unter Umständen eher schaden als nützen!
  • Für Nichtrohköstler ist es also am besten, Salat und vor allem Obstsalat nicht am Abend, sondern eher zum Mittag zu verzehren. So haben die Verdauung und der Stoffwechsel genügend Zeit, die Rohkost zu verdauen und zu verbrennen.
Bild 3
Bild 3

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos