Alle Kategorien
Suche

Salami einfrieren - so geht's

Salami können Sie problemlos einfrieren. Wie Sie den beliebten Aufschnitt ohne Qualitätsverlusste einfrieren können, erfahren Sie hier.

Salami eignet sich auch zum Einfrieren.
Salami eignet sich auch zum Einfrieren. © KFM / Pixelio

Salami können Sie, genau wie jede andere geräucherte Dauerwurst auch, einfach einfrieren und später ohne Probleme wieder auftauen.

So frieren Sie Salami richtig ein

  1. Es kommt bei der Haltbarkeit der Salami, wenn Sie die Dauerwurst einfrieren wollen, darauf an, wie hoch der Fettanteil des Aufschnitts ist.
  2. Als Faustregel können Sie sich darauf verlassen, dass eine Salami umso länger haltbar ist, je mehr Fettstücke Sie in der Dauerwurst sehen können.
  3. Je feiner Salami und deren ähnliche Produkte gecuttert sind, umso fetthaltiger ist der Aufschnitt.
  4. Je höher der Fettanteil eines Lebensmittels, desto geringer ist die Lagerfähigkeit dieses Nahrungsmittels.
  5. Fett ist ungefähr um ein Drittel weniger haltbar als mageres Fleisch.
  6. Wurstsorten wie Zervelatwurst, Sommerwurst oder ähnliche sehr feine Salamisorten sind schon nach 3 Monaten in der Tiefkühltruhe so weit, dass diese Lebensmittel verbraucht werden müssen.

Wurst einfrieren geht so

  1. Verpacken Sie Salami oder andere geräucherte Waren niemals in Alufolie. In Verbindung mit den Räuchersalzen und der Aluminiumfolie entstehen chemische Nebenprodukte, die sich gesundheitlich negativ auswirken können.
  2. Verwenden Sie zum Verpacken von Salami und Co immer Folien, mit denen Sie den Aufschnitt luftdicht verschließen können.
  3. Gerade bei Lebensmitteln, die in so dünne Stücke geschnitten sind, ist es wichtig, dass die Verpackung sehr luftdicht ist. 
  4. Schon kleine Temperaturschwankungen in der Tiefkühltruhe, die immer wieder vorkommen können, lassen auf sehr dünn geschnittenen Lebensmitteln Wasserkristalle entstehen. Diese trocknen das Gefriergut aus und verändern den Geschmack nachhaltig.
  5. Salami und Aufschnitt jeder Art sollten Sie immer nur vakuumiert einfrieren.

Im Sommer ist es auch sinnvoll, immer nur einzelne Scheiben Aufschnitt zu frosten. So können Sie die gefrorenen Scheiben auf Ihr Brot geben und haben im Büro frische Wurst auf Ihrem Snack.

Teilen: