Alle Kategorien
Suche

Saibling richtig zubereiten

Neben Forelle, Zander, Hecht und Lachs ist der Saibling ein sehr schmackhafter Fisch, den man schnell in der Küche zubereiten kann. Mit einigen Zutaten zusammen kann der Fisch gegrillt, gebraten oder gedünstet werden.

Einen Saibling kann man vielfältig zubereiten.
Einen Saibling kann man vielfältig zubereiten.

Was Sie benötigen:

  • Kräuterbutter
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 Zweige glatte Petersilie
  • 6 Zweige Kerbel
  • 2 Zweige Estragon
  • 150 g Butter
  • 1/2 Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 Saiblinge
  • 300 g Kirschtomaten
  • Salz
  • Pfeffer
  • 6 El Olivenöl
  • 4 Zweige Estragon
  • Pergamentpapier

So bereiten Sie den Saibling richtig zu

Der Saibling ist ein Fisch mit einem hervorragenden Geschmack und einer besonderen Fleischkonsistenz und zählt bei den Fischgourmets als besondere Delikatesse. Außerdem ist er wegen seines hohen Anteils an Omega-3-Fettsäuren sehr wertvoll für die Gesundheit. Möchten Sie diesen Fisch selbst kosten, dann können Sie diese Köstlichkeit auch im Backofen hervorragend zubereiten.

  1. Um Saibling in Pergament für vier Personen zuzubereiten, sollten Sie zunächst die Kräuterbutter herstellen. Hierfür pellen Sie eine Knoblauchzehe ab und zerkleinern diese sehr fein. Zupfen Sie nun die glatten Blätter von vier Petersilienzweigen ab und zerkleinern diese ebenfalls.

  2. Geben Sie nun 150 Gramm weiche Butter in ein Gefäß und quirlen diese mit den Knethaken Ihres Handrührgerätes zu einer schaumigen Masse. Fügen jetzt noch gehackte Estragonzweige, im Anschluss die zerkleinerte Knoblauchzehe, sowie die Petersilie hinzu. Die Zitronenschale können Sie mit einer Reibe abschaben und diese ebenfalls zur Kräuterbutter geben. Salzen und pfeffern Sie nach Belieben und persönlichem Geschmack die Kräuterbutter abschließend.

  3. Möchten Sie das Saibling-Fischgericht nun zubereiten, dann sollten Sie zunächst vier Saiblinge mit kaltem Wasser von innen und außen waschen und mit Küchenkrepp trocken tupfen.

  4. Schneiden Sie die oberen und seitlichen Flossen der Fische ab und halbieren Sie die gewaschenen Tomaten.

  5. Schneiden Sie Pergamentbahnen von 60 mal 35 Zentimetern und bestreichen Sie diese mit Olivenöl.

  6. Salzen Sie die Saiblinge von innen und außen, Pfeffer können Sie ebenfalls zum Würzen nutzen. Danach bestreichen Sie den Fisch mit dem Rest Olivenöl.

  7. Legen Sie die Saiblinge mittig auf das Pergamentpapier und befüllen diese mit der Kräuterbutter, die Sie flockig in die Bauchhöhle einbringen. Ferner befüllen Sie den Fisch mit je einem Estragonzweig und den Tomaten.

  8. Falten Sie das Papier über den Fischen locker zusammen und drücken Sie die Enden zusammen. Mit Küchengarn fixieren Sie die Enden, sodass die Saiblinge wie in einem "Knallbonbon" in den mit 200 Grad Celsius vorgeheizten Backofen gelegt werden können. Für ein optimales Backergebnis sollten Sie die untere Einschubleiste für die Saftpfanne wählen.

  9. Lassen Sie den Fisch dreißig Minuten backen und servieren die Saiblinge im Pergamentpapier auf dem Teller.

Als Beilage können Sie Kartoffeln wählen und einen passenden Wein dazu servieren.

Teilen: