Alle Kategorien
Suche

Sahne-Schnitzel - zwei Rezepte

Nicht unbedingt gut für die Linie, aber ein echter Gaumenschmaus sind Sahne-Schnitzel. In diesem Artikel erhalten Sie zwei Rezepte für die Zubereitung von Schnitzeln mit Sahne, einmal mit unpanierten Schnitzel und einmal mit Schnitzel in Panade. Beide Gerichte schmecken ausgezeichnet und werden auch Ihre Familie begeistern.

Ein Sahne-Schnitzel passt zu vielen Beilagen.
Ein Sahne-Schnitzel passt zu vielen Beilagen. © manwalk / Pixelio

Zutaten:

  • Für Schnitzelgericht 1:
  • 400 ml Sahne
  • 100 ml Wasser
  • 1 P. Zwiebelsuppe
  • 4 Schnitzel vom Schwein oder Geflügel
  • Für das Schnitzelgericht 2:
  • 8 Schweineschnitzel
  • 500 g Schwarzwälder Schinken
  • 4 Knoblauchzehen
  • 5 Zwiebeln
  • 2 B. Schmand
  • 3 B. Sahne
  • 2 D. Champignons
  • Salz, Pfeffer, Paprika
  • Für die Panade:
  • Eier und Paniermehl

Das Sahne-Schnitzel aus dem ersten Rezept ist das klassische Rezept für Zwiebel-Sahne-Schnitzel, das sich seit langem großer Beliebtheit erfreut, denn es ist einfach in der Zubereitung und trotzdem super lecker.

Zwiebel-Sahne-Schnitzel - ein Rezept

  1. Die Schnitzel schön dünn klopfen und in eine Auflaufform legen.
  2. Verrühren Sie die Sahne mit dem Wasser.
  3. Die Zwiebelsuppe wird im trockenen Zustand über die Schnitzel gestreut.
  4. Zum Schluss alles mit der Sahne-Mischung übergießen. 
  5. Die Auflaufform mit Alufolie abdecken und am besten über Nacht, mindestens aber 2-3 Stunden ziehen lassen.
  6. Die Sahne-Schnitzel werden dann im Backofen bei 175 °C ungefähr 60-70 Minuten gegart. Die Alufolie sollte drauf bleiben, damit die Zwiebeln auf den Schnitzeln nicht verbrennen und schwarz werden. 
  7. Wer es gern etwas gebräunt haben möchte, der kann die Alufolie etwa 10 Minuten vor Ende der Backzeit runter nehmen.

Das nächste Schnitzelgericht ist ein wenig aufwendiger, aber mindestens genauso lecker. Hier wird das Schnitzel vorher paniert. Das Endergebnis ist die Mühe aber auf jeden Fall wert.

Schnitzel in einer Soße aus Sahne - so geht's

  1. Zuerst werden die Schnitzel mit Salz, Pfeffer und Paprika gewürzt und durch Wenden in Ei und Paniermehl paniert. 
  2. In einer Pfanne erhitzen Sie ein wenig Fett und braten die Schnitzel von beiden Seiten gut an. 
  3. Die vorgebratenen Schnitzel werden jetzt in eine Auflaufform oder einen Bräter gelegt und mit dem Schwarzwälder Schinken belegt.
  4. Die Zwiebeln werden geschält und gewürfelt, der Knoblauch fein gehackt und im Bratfett leicht angedünstet. Alles auf den Speck verteilen.
  5. In einer Schüssel oder einem Messbecher wird die Sahne mit dem Schmand verrührt und mit Salz, Pfeffer und Paprika abgeschmeckt. Die Sahnesoße wird gleichmäßig über den Zutaten in der Auflaufform verteilt. 
  6. Mit Alufolie abdecken und ungefähr 24 Stunden, mindestens aber über Nacht ziehen lassen. 
  7. Am nächsten Tag werden die abgetropften Champignons gleichmäßig in der Auflaufform verteilt.
  8. Die Sahne-Schnitzel werden jetzt bei 180 °C im Backofen etwa 45 Minuten gebacken, bis die Sahnemasse gestockt ist.

Zu beiden Sahne-Schnitzeln passt ein frischer Blattsalat sowie frisches Baguette. Guten Appetit!

Teilen: