Alle Kategorien
Suche

Saftiger Zitronenkuchen - Rezept für die Mikrowelle

Saftiger Zitronenkuchen - Rezept für die Mikrowelle3:18
Video von I. Wentz3:18

Saftiger Zitronenkuchen, wie der aus diesem Rezept, gelingt auch in der Mikrowelle und ist deshalb genau richtig für diejenigen, die nicht viel Zeit oder keine Lust auf langes Warten haben.

Zutaten:

  • 150 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 110 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 P. Vanillinzucker
  • 2 Zitronen, davon den Saft und den Abrieb
  • 110 ml Milch
  • 2 TL Backpulver
  • 4 mittelgroße Eier
  • Für den Guss:
  • 4 EL Orangensaft
  • etwa 100 g Puderzucker
  • restlicher Zitronensaft

Saftiger Zitronenkuchen, der schmeckt wie bei Oma, können Sie ganz einfach nach diesem Rezept nachbacken. Dafür müssen Sie noch nicht einmal den Backofen einschalten, denn dieser Kuchen wird in der Mikrowelle gebacken. Am besten eignet sich hierfür übrigens eine runde Backform aus Silikon mit einem Durchmesser von 26 cm. Aber auch jedes andere mikrowellengeeignete runde Gefäß in dieser Größenordnung ist zum Backen dieses Kuchens geeignet.

Rezept für Zitronenkuchen aus der Mikrowelle

  1. Rühren Sie die Butter mit dem Zucker, dem Vanillinzucker und den Eiern schaumig. 
  2. Fügen Sie den Zitronensaft hinzu (1 EL für den Guss beiseitestellen) und schlagen Sie die Masse noch einmal gut auf.
  3. Geben Sie jetzt die Milch zusammen mit dem Mehl, der Stärke und dem Backpulver zum Teig hinzu und rühren Sie alles kurz aber sehr sorgfältig unter. 
  4. Der Kuchenteig wird nun in eine geeignete Form gefüllt und in der Mikrowelle bei 600 Watt 10 Minuten lang gebacken.
  5. Nach dem Backen sollte der Zitronenkuchen weitere 5 Minuten in der Form ruhen und dann auf einen Teller oder eine Kuchenplatte gestürzt werden.

Ein flüssiger Guss macht den Kuchen noch saftiger

  1. Ist der Zitronenkuchen nicht mehr heiß, aber immer noch schön warm, rühren Sie aus dem restlichen Zitronensaft, dem Orangensaft und dem Puderzucker einen Guss an. Dieser sollte nicht zu fest sein, sondern eher von flüssiger Konsistenz.
  2. Verteilen Sie den Guss auf den noch warmen Kuchen. Die Flüssigkeit zieht in den Kuchen ein und macht ihn so noch saftiger. Nach dem Auftragen des Gusses lassen Sie den Kuchen vollständig erkalten.
  3. Vor dem Servieren bestreuen Sie den Kuchen noch mit etwas Puderzucker. Fertig!

Übrigens lässt sich dieses Rezept auch im Ofen zubereiten, und zwar bei 220 °C bei einer Backzeit von etwa 20-30 Minuten. Guten Appetit!

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos