Alle Kategorien
Suche

Sägemehl pressen, um Briketts zu machen - so geht's

Die Heizkosten steigen immer weiter an und es werden billige Alternativen gesucht. Wenn Sie einen Kohleofen haben, dann können Sie Sägemehl selbst pressen und diesen Ofen auch kostengünstig beheizen.

Aus Sägemehl und Holzspänen können Sie mit einer Presse selbst Briketts machen.
Aus Sägemehl und Holzspänen können Sie mit einer Presse selbst Briketts machen.

Was Sie benötigen:

  • Sägemehl
  • Holzspäne
  • evtl. Papier
  • Brikettpresse
  • Wasser

Aus Sägemehl Briketts pressen

  • Im Handel gibt es zahlreiche unterschiedliche Brikettpressen. Große und hydraulische Pressen, aber auch ganz einfache handliche Pressen, mit denen Sie aus Sägemehl und Spänen eigene Briketts pressen können. Es gibt Pressen, mit denen Sie jeweils nur ein Brikett nach dem anderen fertigen können, aber auch etwas größere, manuelle Brikettpressen, mit denen bis zu acht Briketts auf einmal gepresst werden können.
  • Das Sägemehl bekommen Sie bei verschiedenen Firmen teilweise umsonst und viele Schreiner oder Holzfirmen in der Nähe sind froh, wenn Ihnen jemand dieses Abfallprodukt abnimmt. Grobe Späne lassen sich nicht zu einem Brikett pressen, da die einzelnen Faserstücke zu groß sind, um sich miteinander zu verbinden. Diese müssen Sie eventuell zusammen mit altem Zeitungspapier in die Presse geben und zusammen mit dem Sägemehl verarbeiten.
  • Damit aus dem Sägemehl Briketts werden, müssen Sie Wasser hinzugeben. Weichen Sie das Sägemehl über Nacht in Wasser ein und verarbeiten Sie Späne und Sägemehl erst einen Tag danach. Öffnen Sie die Presse und geben Sie die nasse Mischung in die Brikettpresse. Dann legen Sie den Hebel um und durch den Druck wird das überflüssige Wasser herausgepresst und das Sägemehl in Form gepresst. Eventuell müssen Sie nach dem ersten Arbeitsgang noch etwas von der Masse nachfüllen und das Ganze nochmals pressen.
  • Lassen Sie die Briketts an einem trockenen, aber luftigen Ort gut durchtrocknen, denn nur so erzielen Sie mit Ihren selbst gemachten Briketts eine gute Heizleistung. Feuchte Briketts brennen nicht, geben kaum Wärme ab und können zudem schädliche Stoffe beim Verbrennen freisetzen. Wenn die Briketts gut durchgetrocknet sind, können Sie Ihr Heizmaterial platzsparend aufeinanderstapeln und wieder neue Briketts aus Sägemehl und Spänen pressen.
Teilen: