Alle Kategorien
Suche

Sachs MadAss - Wissenswertes über das Modell

Der Hersteller Sachs bietet zwei Mopeds aus der Serie MadAss an. Wer sich überlegt, sich eins zuzulegen, kann damit im Gelände, auf der Straße und am Strand sehr viel Spaß haben.

Die MadAss-Modelle von Sachs sind Fun-Fahrzeuge.
Die MadAss-Modelle von Sachs sind Fun-Fahrzeuge.

Was Sie über die MadAss-Serie von Sachs wissen sollten

  • Wer sich ein Moped aus dem Hause Sachs kaufen will, findet in der Serie MadAss ein Modell mit 50 ccm und eins mit 125 ccm vor.
  • Beide Motorräder sind alles andere als unauffällig. Das Design wirkt wie ein frisiertes Mofa, das vor allem Teenager sehr zu schätzen wissen.  
  • Übersetzt man die Bezeichnung MadAss, so bedeutet dies zu Deutsch „wilder Esel“ - es handelt sich um Fun-Bikes.
  • Die Scheinwerfer haben eine elliptische Form und die beiden Modelle haben Doppelschalldämpfer.
  • Sie sollten wissen, dass die 125-ccm-Maschine 8,7 PS hat und die 50-ccm-Maschine lediglich 3 PS. Wer mehr auf die Leistungsstärke setzt, sollte sich daher für die 125er entscheiden. Sie können mit beiden Mopeds auch auf der Straße fahren, primär sind sie jedoch für Strände und das Gelände gedacht.
  • Das 125er-Modell erreicht eine maximale Geschwindigkeit von 90 km/h und ist daher über den Gebrauch in der Stadt hinaus auch gut geeignet, um auf Landstraßen zu fahren. Der Kaufpreis liegt bei 2.099 Euro.  
  • Das 50er Modell eignet sich eher für Fahrten in geschlossenen Ortschaften, da die Höchstgeschwindigkeit nur bei 45 km/h liegt. Der Kaufpreis beträgt 1.799 Euro.  
  • Beide Modelle sind im Vergleich zu anderen Fahrzeugen der Marke Sachs günstig.

Treffen Sie eine gut überlegte Kaufentscheidung

  • Wer sich für ein MadAss-Motorrad der Firma Sachs entscheidet, sollte beachten, dass das Unternehmen im Jahre 2006 Insolvenz angemeldet hat. Inzwischen ist es in das Eigentum der chinesischen Firma New Superior Ltd. übergegangen.
  • Sie sollten daher unbedingt genau überlegen, ob Sie ein Motorrad kaufen wollen, dass in China gefertigt wird, oder lieber nicht. Die Qualität ist im Vergleich zu der europäischen Konkurrenz nicht sehr gut und weist einen starken Verschleiß auf.
  • Machen Sie unbedingt vor jedem Kauf eine Probefahrt.
Teilen: