Alle Kategorien
Suche

Russische Salate zur Grillparty - ein Rezept

Russische Salate zur Grillparty - ein Rezept1:28
Video von Augusta König1:28

Salatrezepte gibt es wie Sand am Meer. Überraschen Sie Ihre Gäste beispielsweise auf der nächsten Grillparty doch mal mit einem russischen Rezept! Sie werden sehen, einen russischen Salat selbst zuzubereiten ist kinderleicht.

Zutaten:

  • Für 6 Portionen:
  • 750g festkochende Kartoffeln
  • 200g grüne Bohnen
  • 150g Karotten
  • 150g Erbsen
  • 4 EL Essig
  • 3 Eigelb
  • 1 EL Zitronensaft
  • 250 ml Olivenöl
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • 2 EL frisch gehackte Petersilie

Wenn Sie auf der nächsten Grillparty mal für etwas Abwechslung sorgen möchten, sollten Sie dieses Rezept für einen russischen Salat ausprobieren.

Russischen Salat selber machen

  1. Für Ihren selbst gemachten russischen Salat für die nächste Grillparty waschen Sie zunächst die Kartoffeln. Geben Sie sie in einen Topf, bedecken Sie sie knapp mit Wasser und geben Sie etwas Salz hinzu. Garen Sie die Kartoffeln etwa 30 Minuten.
  2. Zwischenzeitlich putzen Sie die grünen Bohnen und garen diese ebenfalls in leicht gesalzenem Wasser für 10 Minuten. Schrecken Sie die Bohnen anschließend kalt ab und lassen Sie sie in einem Sieb abtropfen.
  3. Schälen Sie die Karotten und schneiden Sie sie in Würfel. Geben Sie sie zusammen mit den Erbsen in kochendes Salzwasser. 5 Minuten garen, dann abschrecken und abtropfen lassen.
  4. Wenn die Kartoffeln gar sind, schälen Sie sie und schneiden sie in Würfel.
  5. Geben Sie die Kartoffelwürfel, Bohnen, Karotten und Erbsen in eine große Salatschüssel. Salzen und pfeffern Sie das Ganze und geben Sie den Essig über die Zutaten.
  6. Verrühren Sie das frische (!) Eigelb mit dem Zitronensaft und etwas Salz und Pfeffer. Geben Sie dann langsam das Olivenöl unter kräftigem Rühren mit dem Schneebesen dazu. Durch kräftiges Schlagen mit dem Schneebesen sollte eine cremige Mayonnaise entstehen.
  7. Mischen Sie die selbst gemachte Mayonnaise unter die Zutaten in der Salatschüssel. Abschließend geben Sie die frische Petersilie über den Salat und vermengen alle Zutaten noch mal gut miteinander.
  8. Lassen Sie den russischen Salat 30 Minuten im Kühlschrank durchziehen, bevor Sie ihn, z. B. auf Ihrer Grillparty, servieren.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos