Alle Kategorien
Suche

Rundfunkteilnehmernummer - Wissenswertes

Für die Nutzung von Fernsehen und Rundfunk müssen Sie eine Gebühr zahlen. Dazu vergibt Ihnen die GEZ eine Rundfunkteilnehmernummer. In Zukunft werden Sie bei jeglicher Kommunikation mit dieser Behörde über dieses Kennzeichen zugeordnet. Deshalb sollten Sie dieses auf Ihrem Kommunikationsweg auch stets angeben.

Ihre Rundfunkteilnehmernummer benötigen Sie für Kontaktaufnahme und Zahlungen an die GEZ.
Ihre Rundfunkteilnehmernummer benötigen Sie für Kontaktaufnahme und Zahlungen an die GEZ.

So erkennen Sie Ihre Rundfunkteilnehmernummer

Sie sind bei der Gebühreneinzugszentrale mit Ihren Daten gemeldet. Damit Sie mit dieser Institution Rücksprache halten können, benötigen Sie Ihre Rundfunkteilnehmernummer. Und hier können Sie Ihre Nummer entnehmen.

  • Auf der Anmeldebestätigung finden Sie Ihre Nummer das erste Mal.
  • Sehen Sie alternativ dazu auf Ihre Einzahlung. In der Regel erhalten Sie dafür eine Einzahlungsquittung, auf welcher die Nummer vermerkt ist.
  • Danach werden Sie diese Kennung auch auf dem Kontoauszug Ihrer Bank erspähen. Dabei wird von jeder Bank die Überweisung unter Angabe dieser Rundfunkteilnehmernummer getätigt. Achten Sie darauf, welche Zahlungsmodalität Sie vereinbart haben. Denn das Geld kann quartalsbezogen, aber auch jährlich abgebucht werden.
  • Bei einem Onlinekonto lässt sich die Nummer ebenfalls recht schnell einsehen. Dann müssen Sie nicht alle Kontoauszüge einzeln durchschauen.
  • Befinden Sie sich in der Umsatzabfrage, sollten Sie unbedingt STRG+F drücken. In der nun erscheinenden Suchfunktion können Sie „Rundfunk“ eingeben und verkürzen somit Ihre Arbeitsdauer ungemein.

Auch eine GEZ-Befreiung bedarf einer solchen Ziffer

In einigen Fällen können Sie von der Gebührenzahlung freigestellt werden. Aber selbst dann müssen Sie erst einmal mit einer Rundfunkteilnehmernummer angemeldet sein. Im weiteren Verlauf werden Sie dann, unter bestimmten Voraussetzungen, von dieser Pflicht befreit.

  • Sie müssen auf jeden Fall ein Anmeldeformular ausfüllen. Kreuzen Sie dabei sofort das Feld für die Befreiung an, wenn die entsprechenden Voraussetzungen dafür erfüllt sind.
  • Dies kann zum Beispiel eine Bestätigung zum Bezug von Hilfe auf Lebensunterhalt oder eine simple BAföG-Bescheinigung für Auszubildende in einer fremden Stadt sein.
  • Schauen Sie auf Ihre entsprechende Befreiungsbestätigung. Auch hier ist Ihre Rundfunkteilnehmernummer vermerkt.

Am besten notieren Sie sich Ihre Rundfunkteilnehmernummer gleich in Ihren Unterlagen. Dann haben Sie sie beim nächsten Kontakt gleich griffbereit. Somit ersparen Sie sich ebenfalls das mehrmalige Suchen nach diesen wichtigen neun Zahlen.

Teilen: