Alle Kategorien
Suche

Runderneuerte Reifen kaufen - das sollte man wissen

In Deutschland fallen jährlich weit mehr als 700.000 Tonnen alter Reifen an. Der weitaus größte Teil landet zerkleinert in einer Verbrennungsanlage zur Wärme- und Energieerzeugung. Neben dem Export von Altreifen werden Reifen wieder aufgearbeitet. Sie können diese dann als sogenannte runderneuerte Reifen beim Reifenhandel kaufen.

So ein starkes Profil gibt es auch bei runderneuerten Winterreifen.
So ein starkes Profil gibt es auch bei runderneuerten Winterreifen. © Rainer_Sturm / Pixelio

Runderneuerte Reifen sind Reifen, denen nach einem bestimmten Gebrauch neues Leben eingehaucht wird. Ein spezieller Arbeitsprozess sorgt für fabrikfrische, profilierte Laufstreifen. Sie bekommen - ähnlich wie Schuhe - eine neue Laufsohle.

Runderneuerte Reifen für den Wintereinsatz fast ohne Einschränkungen auch für den PKW geeignet

Auch wenn runderneuerten Reifen ein schlechter Ruf anhaftet, ist das aufgrund hochmoderner und geprüfter Fertigung eigentlich unbegründet. Bei teuren Reifen lohnt sich die Aufarbeitung sogar sehr.

  • Flugzeugreifen werden bis zu zwölfmal runderneuert. Ebenfalls häufig kommen wieder aufbereitete Reifen bei LKWs zum Einsatz. Etwa die Hälfte aller LKW-Reifen wird einmalig runderneuert. Bei PKW-Fahrzeugen werden runderneuerte Reifen vor allem als Winterreifen eingesetzt.  
  • Wenn Sie qualitätsgeprüfte runderneuerte Reifen kaufen, können Sie diese Ausführungen an einem in die Seitenwand eingeprägten Logo erkennen. Das AIR-Logo (Arbeitsgemeinschaft industrieller Runderneuerer) verwenden unter anderem deutsche Betriebe bei den Reifenfabrikaten Ökon, Rigdon und Rodos. Hier können Sie sich auf TÜV-geprüfte Reifen beim Winterreifenkaufen verlassen.

Wieder aufbereitete Pneus - Winterreifen zum halben Preis kaufen

  • Sie können runderneuerte Reifen beim Wintereinsatz durchaus mit der Qualität von Neureifen vergleichen. Solche Winterreifen haben eine gute Haftung auf Schnee bewiesen. Bemängelt wird auch die Schnelllauftauglichkeit in keiner Weise. 
  • Sie werden in der Regel kaum Tests zu runderneuerten Reifen finden, denn die Reifenindustrie möchte in erster Linie teure Neureifen verkaufen. Auf allen Reifen finden Sie entsprechende Reifenkennzeichnungen, die Ihnen beispielsweise Auskunft über Hersteller, Reifenart, Herstellerjahr und Größe geben.
  • Einige Einbußen müssen Sie etwa bei Bremseigenschaften und beim Handling hinnehmen. Auch ist der Verschleiß runderneuerter Winterreifen um rund 30 Prozent höher. 
  • Beim Kaufen von runderneuerten Reifen können Sie deutlich gegenüber Neureifen sparen. Bis 50 Prozent sind durchaus drin. Bei Premiummarken macht das pro Reifen leicht mehr als 100 Euro. 

Derart recycelte Reifen sind vor allem für leistungsschwächere PKW-Modelle zu empfehlen. Wenn Sie nicht ständig im Winter fahren müssen, lohnt sich die preiswerte Anschaffung in jedem Fall. Immerhin erreicht die zugelassene Höchstgeschwindigkeit runderneuerter Reifen bis zu 190 Stundenkilometer. 

Teilen: