Alle Kategorien
Suche

Rundbürste verwenden - so kämmen Sie Ihre Haare richtig

Rundbürste verwenden - so kämmen Sie Ihre Haare richtig 2:09
Video von Linda Erbstößer2:09

Eine Rundbürste verleiht Ihrer Frisur Stand und Fülle, egal bei welcher Länge. Die Investition in eine gute Rundbürste lohnt sich in jedem Fall. Denn wenn Sie Ihre Haare mit einer Rundbürste richtig kämmen oder Ihre Haare damit föhnen, werden Sie über den Wow-Effekt verblüfft sein!

Was Sie benötigen:

  • Föhnlotion
  • Rundbürste
  • Föhn

So kämmen Sie Ihre Haare richtig mit der Rundbürste

  • Das Styling zwischendurch: Wenn Ihrer Frisur der Schwung fehlt, geben Sie einen Hauch Föhnlotion ins Haar und teilen Sie eine Strähne ab, die Sie horizontal über die Rundbürste legen. Föhnen Sie die Partie auf niedriger Stufe von oben an und ziehen Sie die Strähne langsam vom Ansatz bis zu den Spitzen über die Rundbürste. So arbeiten Sie sich vom Hinterkopf nach vorn. Die Haare auskühlen lassen und mit Haarspray fixieren.
  • Nach dem Haarewaschen: Verteilen Sie eine kleine Menge Schaumfestiger in den handtuchtrockenen Haaren, kämmen Sie die Haare mit einem grobzinkigen Kamm durch und föhnen Strähne für Strähne wie oben erklärt über die Rundbürste. Fixieren und fertig!
  • Für die Seitenpartien rund um Ihr Gesicht können Sie die Rundbürste auch vertikal benutzen. Das sieht besonders bei stufigen Schnitten gut aus.
  • Beim Föhnen und Kämmen über die Rundbürste immer vorsichtig sein, um den Haaren nicht zu schaden. Wenn es ziept, dann lieber noch etwas Föhnlotion aufsprühen. Nasses Haar ist empfindlich und nimmt ruppige Behandlung schnell übel.

Hinweise zum Kauf einer Rundbürste

  • Bevorzugen Sie Rundbürsten aus soliden Materialien, wie Holz, Metall oder Naturborsten. Billiges Plastik lädt sich schnell auf, lässt Ihre Haare "fliegen" und begünstigt im schlimmsten Fall sogar Haarbruch.
  • Sparen Sie nicht an falscher Stelle und lassen Sie sich im Zweifelsfall im Friseurhandel beraten, auch zur passenden Größe. Eine hochwertige Rundbürste begleitet Sie über viele Jahre.
  • Die Größe der Rundbürste hängt von der Haarlänge, -dichte und -struktur ab. Je länger und dichter die Haare sind, umso größer und dicker sollte die Bürste sein. Wenn Sie die Haare glatt und voluminös tragen möchten, dann greifen Sie ebenso zu einer dickeren Rundbürste. Für kurze Partien oder einen Pony wählen Sie eine kleine und handliche Rundbürste.
  • Ergänzend empfiehlt sich eine Skelettbürste, mit der Sie Ihr Deckhaar vor dem Fixieren noch einmal durchbürsten und auflockern. Das verleiht Ihrer Frisur mehr Natürlichkeit.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos