Alle Kategorien
Suche

Rumänien - Sibiu hautnah mit dem Rucksack erkunden

Rumänien gilt als Geheimtip für Rucksackurlauber. Besonders Siebenbürgen mit der Kreisstadt Sibiu, auch als Hermannstadt bekannt, ist eine Reise wert. Interessant ist das Zusammenspiel der verschiedenen Kulturen, bei denen auch die deutsche Minderheit eine große Rolle spielt.

Sibiu in Siebenbürgen
Sibiu in Siebenbürgen

Was Rumänien interessant macht

  • Rumänien hat sich in den letzten 10 Jahren durch den EU-Beitritt maßgeblich entwickelt.
  • Neben altbewährten Pferdefuhrwerken und mittelalterlichen Traktoren fahren die neusten Modelle von Audi, BMW und Volkswagen über die, oft noch holperigen, Straßen.
  • Ebenso interessant sind die Unterschiede in Dörfern und Städten. Neben alten Ziegelhüttchen, die teilweise mit wunderschönen Mosaiksteinen beklebt sind, richten sich riesige Neubauten in italienischem oder deutschem Stil empor.
  • Auch die Glaubensrichtungen in Rumänien sind vielfältig. Neben Katholiken gibt es viele orthodoxe und protestantische Christen. Dadurch hat fast jedes Dorf mindestens drei verschiedene Kirchen. Sonntags geht der Großteil der Bevölkerung zum Gottesdienst. Dazu wird die, entsprechend der Glaubensrichtung zum Teil sehr bunte, passende Tracht getragen. Besonders interessant ist die noch sehr ursprüngliche Natur. Um Sibiu herum befinden sich wunderschöne Ausflugsmöglichkeiten ins Gebirge. Dort gibt es große Stauseen, viele Quellen und einsame Wanderwege zu entdecken.
  • Sibiu selbst ist eine attraktive Stadt, der ihr deutscher Einfluss deutlich anzusehen ist. Die vielen Kaffees, Bars und Restaurants verlocken zum Schlemmen und Relaxen. 
  • Es gibt das Brukenthalmuseum, welches aus mehreren verschiedenen Museen besteht, die sich über die ganze Stadt verteilen. Im Brukenthal-Palais am großen Ring befindet sich eine Gemäldesammlung, in der die Einflüsse der verschiedenen europäischen Staaten deutlich werden.

Tipps für die Rucksacktour nach Sibiu

  • Eine Rucksacktour in Rumänien ist schon allein deswegen reizvoll, weil es sehr einfach ist.
  • Die Menschen sind es gewohnt, Anhalter mitzunehmen, da die Bevölkerung selbst gerne per Anhalter unterwegs ist. Auch die Bahnverbindungen sind recht gut und günstig. Busse sind dagegen, außer in den Städten, eher seltener unterwegs. Zwischen den Städten fahren meist nur Kleinbusse zu recht unregelmäßigen Zeiten. In der Regel ist die Wartezeit recht kurz, bis jemand anhält. Als Entgelt genügen ein paar rumänische Lei.
  • Sie sollten sich auf jeden Fall rumänisches Geld umtauschen. Das geht am besten in einem der vielen Tauschbüros in den Städten. Die Banken haben meist einen wesentlich schlechteren Tauschsatz und es ist komplizierter. Zahlen Sie nur in Ausnahmefällen in Euro, denn da kann es passieren, dass Sie das Doppelte bis Dreifache zahlen.
  • Wenn Sie eine Rundwanderung durch die Dörfer um Sibiu machen, sollten Sie damit rechnen, dass Ihnen der ein oder andere Hirtenhund begegnet. Hier ist es besser nicht alleine unterwegs zu sein oder zumindest einen Wanderstock bei sich zu tragen, denn besonders die Hütehunde der zahlreichen Schafherden nehmen ihre Aufgabe sehr ernst.
  • Sollten Sie einen längeren Urlaub planen und Einblick in den rumänischen Alltag bekommen wollen, bietet sich ein Urlaub mit Arbeitseinbindung an. Dies können Sie auf verschiedenen Biohöfen, Imkereien oder anderen landwirtschaftlichen Betrieben machen. Einfach geht dies über den Verband der Work on organic Farms wwoof. Viele der Anbieter sind deutschstämmig, so gibt es keine sprachlichen Barrieren.
  • Es gibt ein deutsches Forum in Sibiu, welches sich für die deutsche Gemeinschaft im Kreis einsetzt, sich sozial und politisch angagiert. Ebenfalls können Sie sich an die evangelische Kirchengemeinde hermannstadt.evang in Sibiu wenden. Auch hier gibt es Gästezimmer zu günstigen Tarifen.
  • Direkt am großen Ring befindet sich die deutsche Buchhandlung Schiller. Dort erhalten Sie sämtliche Wanderkarten und Stadtpläne, die Sie für Ihre Tour benötigen.

Sie werden vielleicht überrascht sein, wie viel deutsche Kultur Ihnen in Rumänien begegnen wird. Sowohl aus der Vergangenheit als auch aktuell.

Teilen: